Dinkel-Nuss-Brot

mit Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Salz, Hefe

Profilbild Cornelia Schinharl
von Cornelia Schinharl

Einfach und gut

Ideen gehen nie aus, das Essen ist gesund und der Geschmack einfach Bombe.
- Bibschi85

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Brot
400 g
Dinkelvollkornmehl
100 g
helles Dinkelmehl, + etwas mehr zum Arbeiten
1 gestr. EL
Salz
1 Würfel
Hefe
1 TL
Zucker
2 EL
Nussöl
150 g
Nüsse und/oder Kerne, eine Sorte oder gemischt: z. B. Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne
275 ml
Wasser

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

1,3 StundenKoch-/Backzeit

1,3 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Baumwolltuch
  • Kochlöffel
  • Kuchengitter
  • Küchenpinsel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 2 Scheiben
503kcal24%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
16.9g35%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
22.2g32%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
58.6g22%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Walnuss

Walnuss

Die allergische Reaktion auf Walnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Walnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.
Profilbild Cornelia Schinharl
von Cornelia Schinharl

Einfach und gut


Zubereitung

1
400 g
Dinkelvollkornmehl
100 g
helles Dinkelmehl
1 gestr. EL
Salz
1 Würfel
Hefe
1 TL
Zucker
100 ml
Wasser

Die beiden Mehlsorten mit dem Salz in einer Schüssel mischen und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe fein zerkrümeln und mit dem Zucker und lauwarmem Wasser verrühren. Hefewasser in die Mulde gießen und mit wenig Mehl bestäuben. Diesen Vorteig ca. 10 Minuten gehen lassen.

2
175 ml
Wasser
2 EL
Nussöl

Dann noch lauwarmes Wasser und das Öl zum Mehl geben und alles mit einem Kochlöffel gründlich vermischen. Die Mischung auf die leicht mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und mit den Händen so lange kräftig durchkneten, bis ein geschmeidiger glatter Teig entstanden ist.

3

Den Brotteig wieder in die Schüssel legen. Ein Küchentuch unter den kalten Wasserstrahl halten und auswringen. Das Tuch über die Schüssel legen. Den Teig an einem warmen und zugfreien Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

4
150 g
Nüsse und/oder Kerne

Die Walnusskerne in grobe Stücke brechen, mit den Sonnenblumen- und Kürbiskernen zu dem Teig geben und gründlich unterkneten.

5

Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Brotteig einen länglichen Laib formen und aufs Blech legen. Den Teig mit dem Tuch bedecken und weitere 15 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 230 Grad vorheizen.

6

Den Teiglaib gleichmäßig dünn mit Wasser einpinseln und im Ofen (unten) ca. 15 Minuten backen. Dann die Ofentemperatur auf 180 Grad runterschalten und das Dinkelbrot in ca. 1 Stunde fertig backen. Dabei immer wieder mal mit Wasser einpinseln.

7

Zum Gartest das Brot mit den Topflappen oder einem dicken Tuch aus dem Ofen nehmen, umdrehen und mit den Fingerknöcheln leicht auf die Unterseite klopfen. Klingt es hohl, ist das Brot durchgebacken. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Basic-TIPPs

Auch Hefebrote können – wie Brote mit Sauerteig – aus Vollkornmehl zubereitet werden und gehen sehr schön auf. Frische Hefe lässt sich gut einfrieren, sodass man sie so immer im Vorrat haben kann. Dann einfach noch gefroren mit dem lauwarmen Wasser anrühren und stehen lassen, bis sie darin aufgetaut ist. Wer das Brot abwandeln mag, hier ein paar Ideen dazu: Statt der Nüsse schmecken auch Trockenfrüchte im Teig, besonders fein sind Feigen und Rosinen. (So ein Brot passt dann aber trotzdem nicht nur zu Süßem, sondern auch zu Pikantem). Oder auch einmal zusammen mit den Nüssen Kräuter wie Oregano oder Rosmarin oder Gewürze wie Koriander mit unter den Teig kneten.

Vegan Basics von Cornelia Schinharl

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Vegan Basics
von Cornelia Schinharl
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

1,3 StundenKoch-/Backzeit

1,3 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Baumwolltuch
  • Kochlöffel
  • Kuchengitter
  • Küchenpinsel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 2 Scheiben
503kcal24%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
16.9g35%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
22.2g32%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
58.6g22%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

Walnuss

Walnuss

Die allergische Reaktion auf Walnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Walnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.

Vegan Basics von Cornelia Schinharl

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Vegan Basics
von Cornelia Schinharl
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

Gefüllter Fenchel
10
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Gefüllter Fenchel
Mittel | 1 Std. | 474 kcal
Süßkartoffel-Blätterteig-Tarte
Vegetarisches Rezept: Süßkartoffel-Blätterteig-Tarte 1
304
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Süßkartoffel-Blätterteig-Tarte
Einfach | 40 Min. | 615 kcal
Kirsch-Quark-Quiche
Vegetarisches Rezept: Kirsch-Quiche 1
144
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kirsch-Quark-Quiche
Einfach | 50 Min. | 355 kcal