Kitchenhacks

So einfach kannst du Zucchini einlegen

Profilbild FlorianCooks

von FlorianCooks

6.8.2021

Aus Zucchini kann man fast alles machen – sogar sie einlegen. Schon mal ausprobiert? Solltest du! Ist nämlich furchtbar einfach und unglaublich lecker.

Ideen gehen nie aus, das Essen ist gesund und der Geschmack einfach Bombe.
- Bibschi85

Egal ob gekocht, gebraten oder roh – die Zucchini lässt sich auf vielerlei Arten genießen. Doch hast du schon einmal Zucchini eingelegt? Gerade im Sommer sind eingelegte Zucchini ideal für Grillabende, als selbstgemachte Antipasti oder um die Zucchini aus dem eigenen Garten haltbar zu machen.

Ich gebe dir die besten Tipps zum Thema „Zucchini einlegen“ und sage dir, was du dabei beachten solltest und was du brauchst.

Was brauche ich zum Einlegen von Zucchini?

Um die Zucchini einlegen zu können, brauchst du nicht viel. Ich könnte fast wetten, dass du alle Utensilien bereits in der Küche hast.

  • Ein Gefäß zum Aufbewahren der eingelegten Zucchini. Dafür eignen sich am besten Weckgläser, die auch beim Herstellen von Marmelade verwendet werden.

  • Einen Topf oder eine Schüssel, in welche du den Sud ansetzt, mit dem du deine Zucchini bedeckst.

  • Je nach Variante Essig oder Öl.

  • Eine Pfanne, in der du die Zucchini vor dem Einlegen anbrätst.

Zum Einlegen von Zucchini eignen sich Weckgläser hervorragend, denn sie lassen sich luftdicht verschließen. Foto: SevenCooks

Zucchini einlegen: Das Grundrezept

Als Halbitaliener würde ich sagen, dass mir das Einlegen im Blut liegt. Denn bereits seit ich ein kleines Kind bin, legt meine Familie Gemüse als typisch italienische Antipasti ein.

Man kann zwar Zucchini und anderes Gemüse schlicht in Öl oder Essig einlegen. Doch ich bin der Meinung, wenn man sich schon die Mühe macht, dann kann man den Sud gleich würzen und so ein neues Geschmackserlebnis kreieren.

Als Grundrezept für den Sud empfehle ich dir pro Kilogramm Zucchini:

  • 3 Zweige Rosmarin

  • 2 Knoblauchzehen

  • Salz

  • Pfeffer (ganze Körner)

  • 2 Zweige Thymian

  • rund 300 ml hochwertiges Olivenöl

Auch die Zubereitung dauert nicht lange.

  1. Einmachgläser sterilisieren.

  2. Schneide die Zucchini in Stücke oder Scheiben und gare sie in einer Pfanne.

  3. Fülle die Zucchini in sterilisierte Gläser und bedecke sie mit dem Sud, den du zuvor gemischt hast. Et voilà, schon bist du fertig.

Sterilisieren einfach erklärt: Vielleicht weißt du noch nicht, was sterilisieren ist und warum du das machen solltest. Bevor du Lebensmittel einlegst, musst du sichergehen, dass deine Gläser keine Bakterien enthalten, die das Essen verderben und auch gefährlich für deine Gesundheit werden können. Dazu kochst du alle Bestandteile der Gläser (neben dem Glas selbst also auch Deckel und Gummis) mindestens 10 Minuten lang in Wasser aus. Dazu kannst du zum Beispiel einen großen Topf nehmen - wichtig ist, dass alles komplett mit Wasser bedeckt ist.

Lesetipp: Botulismus vermeiden: Worauf du beim Einkochen achten solltest

Zucchini in Essig oder Öl einlegen?

Zucchini kannst du auf zwei Arten einlegen: in Öl oder in Essig. Prinzipiell kannst du deine Zucchini mit beiden Methoden ohne Probleme einlegen. Ich persönlich bevorzuge aber die Variante mit Öl, da das Gemüse sonst eine intensivere Geschmacksnote bekommt, die nicht jeder mag.

Möchtest du dennoch deine Zucchini in Essig einlegen, dann kannst du trotzdem mein Grundrezept verwenden. Das Olivenöl musst du dann durch eine Essig-Wassermischung (1:1) ersetzen, die du mit den Kräutern und Gewürzen kurz aufkochst.

Wie lange sind eingelegte Zucchini haltbar?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, da es von der Zubereitungsart abhängt, für die du dich entschieden hast.

In Essig eingelegte Zucchini sind rund ein Jahr haltbar. Das kommt daher, dass die Essigsäure verhindert, dass sich Mikroorganismen bilden. Dennoch empfehle ich dir, geöffnete Weckgläser binnen einer Woche zu verbrauchen.

Deutlich kürzer hält sich Zucchini in Öl eingelegt. Bei dieser Variante sorgt das Öl lediglich dafür, dass keine Luft an die Zucchini kommt und macht sie so nur für wenige Monate haltbar. Wichtig ist, dass die Zucchinistücke komplett mit Olivenöl bedeckt sind, sonst sind sie schon nach wenigen Tagen nicht mehr genießbar.

In Öl eingelegtes Gemüse ist für wenige Monate haltbar, wenn du darauf achtest, dass es komplett mit Öl bedeckt ist. Foto: SevenCooks

Antipasti selbst machen

Nicht nur Zucchini können gut eingelegt werden, sondern sehr viele Gemüsesorten. Alles, was du über das Einlegen von Gemüse wissen musst, inklusive verschiedener Rezepte, findest du in unserem Artikel: Von Antipasti bis saure Gurken: Gemüse einlegen für Anfänger

Lesetipps der Redaktion: 

Rezeptvorschläge zum Artikel

Spieße mit Zucchini-Käse-Röllchen
Vegetarisches Rezept: Spieße mit Zucchini-Käse-Röllchen 1
245
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Spieße mit Zucchini-Käse-Röllchen
Mittel | 1 Std. | 566 kcal
Zucchini-Piccata
Veganes Rezept: Zucchini-Piccata 1
498
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Zucchini-Piccata
Einfach | 30 Min. | 558 kcal
Zucchini-Zoodles mit Walnussbolognese
Veganes Rezept: Zucchini-Zoodles mit Walnussbolognese 1
1447
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Zucchini-Zoodles mit Walnussbolognese
Einfach | 15 Min. | 559 kcal
Zucchini & Aubergine in Rosmarinöl mit Tofu
Veganes Rezept: Zucchini & Aubergine in Rosmarinöl mit Tofu_1
69
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Buntes eingelegtes Gemüse
Veganes Rezept: Buntes eingelegtes Gemüse
51
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Buntes eingelegtes Gemüse
Einfach | 30 Min. | 441 kcal
Antipasti
Veganes Rezept: Antipasti
58
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Antipasti
Einfach | 30 Min. | 531 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.