Kitchenhacks

Warum schmeckt Rucola manchmal zu bitter?

Profilbild SerenaCooks

von SerenaCooks

26.4.2021

Seine leicht bittere Note macht Rucola besonders und verleiht jedem Salat das gewisse Etwas. Doch manchmal kann das Kreuzblütengewächs echt ungenießbar sein. Ich habe herausgefunden, woran das liegt.

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Ob auf der Pizza oder im Salat: Rucola erfreut sich überall großer Beliebtheit. Auch bei mir.

Zumindest meistens. Denn manchmal erwische ich Rucola, der einfach viel zu bitter oder unheimlich scharf ist. Und das stellt meine Rucola-Liebe auf eine ernsthafte Probe.

Damit diese Liebe keine langfristigen Schäden erleidet, habe ich nachgeforscht: Warum schmeckt Rucola manchmal so bitter? Und wie kann ich das verhindern?

Warum ist Rucola manchmal so bitter?

Zwei Erkenntnisse habe ich gewonnen, die vielleicht auch dir helfen:

  1. Rucola wird vor allem dann zu bitter, wenn er alt ist oder zu lange gelagert wurde.
  2. Große Rucola-Blätter schmecken oft bitterer, weil sie mehr Senföl-Glykoside beinhalten. Diese Bitterstoffe sind zwar sehr gesund für uns, da sie eine antioxidative Wirkung haben. Zu viel davon kann unsere Geschmacksnerven aber auch überfordern.

Rucola Salat Rucola macht sich auch für deinen Instagram-Post immer gut. Foto: SevenCooks

Worauf du beim Rucola-Einkauf achten solltest

Es ist wichtig, dass der Rucola kleine Blätter hat und frisch ist. Junger und frischer Rucola, der nicht zu lange gelagert wurde, hat eine milde Schärfe und angenehme Bitterkeit. Das bedeutet natürlich auch, dass du ihn am besten in der richtigen Saison kaufen solltest. Und da hast du aktuell Glück: Regionaler Rucola wird von April bis Oktober geerntet.

Last-Minute Tipps für bitteren Rucola

Wenn du trotz meiner guten Tipps doch einen zu bitteren oder scharfen Rucola erwischt hast, dann probiere doch mal Folgendes aus:

  • Wasche die Blätter mit einem sanften lauwarmem Wasserstrahl ab, oder
  • lege die Blätter für 30 Minuten in Eiswasser.
  • Süße: Gesunde Zuckeralternativen wie Agavendicksaft oder Xylit im Dressing nehmen dem Rucola die Bitterkeit und Schärfe.

Rucolasalat Das richtige Dressing ist das A und O bei Rucola-Salat. Foto: SevenCooks

Und mein ganz persönlicher Dressing-Tipp, wenn es schnell gehen soll: Hebe die Reste deines Lieblings-Pestos auf, gib ein wenig Essig und Zucker dazu, einmal kräftig durchschütteln, et Voilà: Fertig ist das 10-Sekunden Dressing.

Lesetipps:

Titelbild: SevenCooks

Rezeptvorschläge zum Artikel

395
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Rucolasalat

Einfach | 10 Min. | 520 kcal
173
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Pfannkuchenrauten auf Salat

Einfach | 30 Min. | 420 kcal
222
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Vegane Pizza mit Rucola und Paprika

Einfach | 1,2 Std. | 653 kcal
99
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Rucolasalat mit Johannisbeerdressing

Einfach | 20 Min. | 244 kcal
125
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
62
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.