SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Damit Brokkoli lange frisch bleibt, musst du ein paar Dinge beachten: Hier gibt's Tipps für den Einkauf und die Lagerung

Lagerung: So bleibt Brokkoli frisch

Katharina vom SevenCooks Team
15.07.2020
Du kochst gerne mit Brokkoli, aber oftmals bleiben noch ein paar Röschen übrig? Hier erfährst du, woran du frischen Brokkoli erkennst und wie lange er im Kühlschrank haltbar ist.

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Inhaltsverzeichnis:

Worauf du beim Einkauf achten musst

Das grüne Kohlgemüse findest du das ganze Jahr über im Supermarkt. In Deutschland hat er allerdings von Mai bis November Saison.

Brokkoli solltest du immer frisch und nicht auf Vorrat kaufen.

Frischen Brokkoli erkennst du an seiner dunkelgrünen bis blaugrünen Farbe. Die Röschen (Blütenstände) sollten noch ungeöffnet sein und der Strunk straff.

Lesetipp: Brokkoli dämpfen & dünsten: So bleiben die Vitamine drin

Wie hält man Brokkoli frisch?

Brokkoli solltest du kühl und dunkel lagern. Dafür eignet sich das Gemüsefach des Kühlschranks am besten.

Brokkoli bleibt im Kühlschrank höchstens für 3 bis 4 Tage frisch.

Oftmals findest du Brokkoli in Folie verpackt im Supermarkt. Denn eine luftdichte Verpackung hält das Gemüse länger frisch. Also kannst du die Folie im Kühlschrank dran lassen oder aber unverpackten Brokkoli in ein feuchtes Geschirrtuch wickeln.

Für eine längere Haltbarkeit kannst du den Brokkoli in einzelne Röschen schneiden, blanchieren (kurzes Aufkochen im Wasserbad), abkühlen lassen und in einem Gefrierbeutel einfrieren. So bleibt Brokkoli bis zu einem Jahr frisch.

Rezepttipp: Brokkolicremesuppe

Brokkoli-Cremesuppe Aus übriggebliebenem Brokkoli kannst du auch ganz leicht diese feine Brokkolicremesuppe zubereiten. Foto: SevenCooks

Wie lange hält sich gekochter Brokkoli im Kühlschrank?

Willst du deinen gekochten Brokkoli nicht einfrieren, kannst du ihn in einer luftdichten Dose oder eingewickelt in Frischhaltefolie im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält er sich 2 bis 4 Tage.

Gekochten Brokkoli kannst du bedenkenlos aufwärmen.

Erwärme die Röschen dafür über heißem Wasserdampf für ein paar Minuten, so gehen nicht so viele Nährstoffe verloren. Am besten nimmst du dafür ein Küchensieb, welches du in deinen Kochtopf legst.

Wann kann man Brokkoli nicht mehr essen?

Öffnen sich die Blütenstände des Brokkolis, verfärbt er sich gelb. Das ist ein Anzeichen dafür, dass der Kohl schon älter ist. Du kannst ihn aber trotzdem noch essen. Allerdings wird er weniger Geschmack haben.

Willst du herausfinden, ob dein Brokkoli noch essbar ist, vertraue immer auf deine Sinne.

Klare Anzeichen, wann du Brokkoli nicht mehr essen solltest:

  • Brokkoli sieht verwelkt aus
  • Brokkoli hat braune oder graue Stellen
  • Konsistenz ist schmierig
  • Unangenehmer Geruch

Lesetipps der Redaktion: 

Titelbild: congerdesign (pixabay)

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.