Rote Bete Suppe mit Kürbis

mit Rote Bete, Hokkaido-Kürbis, rote Zwiebel, Knoblauchzehe

Profilbild PaulCooks
von PaulCooks

Wenn diese Suppe mal keine gute Laune macht! Strahlend rot und voll gepackt mit Vitaminen und gesunden Ballaststoffen ist diese leckere Rote Bete Suppe genau das Richtige für die graue Jahreszeit!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
500 g
vorgegarte Rote Bete
1 kleiner
Hokkaido-Kürbis
1 große
rote Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1
Ingwer
1 EL
Kokosöl
500 ml
Gemüsebrühe
Meersalz
weißer Pfeffer
1 Prise
Muskat
400 ml
Kokosmilch
250 g
Räuchertofu
1 Handvoll
Kürbiskerne

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Pürierstab
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
430kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
15.3g32%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32g46%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
20.1g8%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.
Profilbild PaulCooks
von PaulCooks

Wenn diese Suppe mal keine gute Laune macht! Strahlend rot und voll gepackt mit Vitaminen und gesunden Ballaststoffen ist diese leckere Rote Bete Suppe genau das Richtige für die graue Jahreszeit!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
1 kleiner
Hokkaido-Kürbis
1 große
rote Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1
Ingwer
500 g
vorgegarte Rote Bete

Zu Beginn den Hokkaido-Kürbis waschen, entkernen (geht gut mit einem Esslöffel) und grob würfeln. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und klein schneiden. Rote Bete grob würfeln.

2
0.5 EL
Kokosöl

In einem Suppentopf zuerst die Zwiebeln, dann den Knoblauch und zuletzt den Ingwer im geschmolzenem Kokosöl scharf anbraten. Beim Schmelzen des Kokosöl darauf achten, dass es nicht qualmt. Nach ca. 1 Minute die Kürbis- und Rote-Bete-Würfel ebenfalls dazugeben und für weitere 2 Minuten mitbraten.

3
500 ml
Gemüsebrühe

Anschließend das Gemüse im Topf mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles bei geschlossenem Deckel für ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Kürbisfleisch weich ist.

4
250 g
Räuchertofu
0.5 EL
Kokosöl

Währenddessen den Räuchertofu aus der Verpackung nehmen und mit einem Küchenpapier gut trocken tupfen. Anschließend in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Kokosöl goldbraun rösten.

5
400 ml
Kokosmilch
Meersalz
weißer Pfeffer
1 Prise
Muskat

Den Suppentopf von der Herdplatte nehmen und die Suppe mit dem Pürierstab so lange zerkleinern, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Anschließend die Kokosmilch unter die Rote-Bete-Kürbissuppe mischen und gut einrühren. Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

6
1 Handvoll
Kürbiskerne

Die Suppe mit dem Räuchertofu zusammen anrichten, mit den Kürbiskernen bestreuen und heiß servieren!

Tipp!

Du kannst die Rote Bete Suppe auch in größeren Mengen zubereiten und portionsweise einfrieren. So hast du ein schnelles und gesundes Mittagessen fürs Büro.

Mehr davon!

Mehr leckere Rezeptideen rund um den tollen Kürbis findest du in der Rezeptsammlung Kürbisrezepte – alles ist orange!

Du möchtest mehr erfahren?

Rote Bete schmeckt nicht nur richtig lecker, sie ist auch noch sehr gesund. Wenn da nicht nur immer die roten Finger wären...

Im Magazin wird dir erklärt, wie du die Rote-Bete-Flecken wieder los wirst und Finger und Schneidebrett sauber bekommst!


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Pürierstab
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
430kcal21%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
15.3g32%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
32g46%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
20.1g8%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.