Monarden-Limonade

mit frische Kräuter, Wasser, Zitronensaft, Zucker

Profilbild Barbara Krasemann
von Barbara Krasemann

Vegetarisch

Vegetarisch

Brennwert

4 kcal

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitungsdauer

3,3 Std.

Drucken

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

ml
1 Tasse
frische Kräuter, mit Blüten und Blättern der Indianernessel (auch Monarde genannt), Melisse, Johannisbeerblätter
4 l
Wasser
100 ml
Zitronensaft
Zucker, oder Honig nach Geschmack
Zitrone, und 4 frische Indianernesselblüten

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

3,2 StundenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Gewürzsäckchen
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 250 ml
4kcal0%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
0.2g0%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
0.1g0%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
0.5g0%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
Profilbild Barbara Krasemann
von Barbara Krasemann


Zubereitung

1
1 Tasse
frische Kräuter

Zum Ansetzen der Limonade die frisch gezupften Pflanzenteile sorgsam verlesen und bei 60 °C im Heißluftherd auf mittlerer Schiene und leicht geöffneter Ofentüre trocknen, so bekommt man einen schönen Wintervorrat. Natürlich kann die Ernte auch frisch eingesetzt werden. Hier gelten allerdings die drei- bis vierfachen Mengenangaben, damit die Limonade ein kräftiges Aroma bekommt.

2
4 l
Wasser
100 ml
Zitronensaft
Zucker

Die Herstellung der Kräuterlimo gelingt dann am leichtesten mit einem entsprechend großen Teefilter, damit getrocknete, zerbrochene Blattteilchen später nicht die Limonade eintrüben. Die Kräuter in den Filter füllen, zehn Minuten lang in Wasser kochen und anschließend mit dem Zitronensaft und Zucker würzen.

3
Zitrone

Abgekühlt und mit einer Zitronenscheibe und Blüte pro Glas dekoriert, ist diese Limonade ein herrlich erfrischendes Getränk.

Tipp!

Für eine gute Limonadenmischung aus dem eigenen Garten eignen sich viele Pflanzenteile. Neben der üblichen Pfefferminze und Zitronenmelisse kann man auch die Blätter von Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren verwenden. Beerenblätter sollten im Frühling geerntet werden, wenn sie ihr bestes Aroma haben. Blüten von Bäumen und Sträuchern wie Apfel (auch Zierapfelsorten), Weißdorn, Linde und Holunder passen ebenfalls gut in eine Limonade. Als kräftiges Gewürz eignen sich Indianernessel (Monarde) und Süßdolde. Auch die Blüten von Stockrosen und Rosen in allen Sorten können mit in die Mischung gegeben werden. Sie bringen Farbe und einen herrlichen Duft in das Getränk.

Der Gourmetgarten von Barbara Krasemann

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Der Gourmetgarten
von Barbara Krasemann
Erschienen im Kosmos Verlag
Du findest es auf Seite 32.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

3,2 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Gewürzsäckchen
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 250 ml
4kcal0%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
0.2g0%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
0.1g0%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
0.5g0%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Der Gourmetgarten von Barbara Krasemann

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Der Gourmetgarten
von Barbara Krasemann
Erschienen im Kosmos Verlag
Du findest es auf Seite 32.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen


Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.