Bratapfel-Käsekuchen mit Karamell

mit Bauckhof Backmischung „Der schnelle Käsekuchen“, Butter

Profilbild Bauckhof
vegetarisches Rezept von Bauckhof

Dieser Käsekuchen hat`s in sich! Mittendrin versteckt sich eine weihnachtliche Bratapfelfüllung und oben drauf zeigt sich simples Karamell. Und haben wir schon vom lockeren Haferflockenboden und der zitronigen Quarkschicht, die dank der Grundmischung von Bauckhof absolut gelingsicher ist, erzählt?

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Springform
Eine Springform entspricht 12 Stücke

Für die Quarkschicht

Für das Karamell

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

1 StundenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backofen
  • kleiner Topf
  • Kühlschrank
  • Schneebesen
  • Springform
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
399kcal19%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
13g28%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
17g24%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
48g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Haselnuss

Haselnuss

Die allergische Reaktion auf Haselnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Haselnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.
Profilbild Bauckhof
vegetarisches Rezept von Bauckhof

Dieser Käsekuchen hat`s in sich! Mittendrin versteckt sich eine weihnachtliche Bratapfelfüllung und oben drauf zeigt sich simples Karamell. Und haben wir schon vom lockeren Haferflockenboden und der zitronigen Quarkschicht, die dank der Grundmischung von Bauckhof absolut gelingsicher ist, erzählt?


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
125 g
Butter
1 Päckchen
Bauckhof Backmischung „Der schnelle Käsekuchen“

Den Boden nach Packungsanleitung zubereiten. Dafür die Butter schmelzen und mit der Grundmischung für den Boden verrühren. Kurz stehen lassen. Die Mischung dann in die Springform (Durchmesser 24 cm) geben, dabei den Rand etwa 3cm hoch formen (siehe Tipp). Bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

2
350 g
säuerliche Äpfel
1 EL
Kartoffelstärke
200 ml
Apfelsaft
0,5 TL
Zimt
2 EL
Rosinen
2 EL
gehackte Haselnüsse

Die Äpfel entkernen und in kleine Würfel schneiden oder raspeln. Die Stärke mit dem Apfelsaft vermischen. Alle Zutaten für die Füllung in einen Topf geben und einmal kurz aufkochen lassen. Die Bratapfelmischung gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

3
4
Eier
750 g
Quark
0,5
Zitronen

Für die Quarkmischung Eier, Quark und Zitronensaft mit der Grundmischung für den Belag in die Schüssel geben und mit einem Schneebesen kurz und kräftig rühren. Diese Masse dann auf die Bratapfelschicht geben. Anschließend den Kuchen für 50–60 Minuten auf der untersten Schicht backen.

4
50 ml
Kokosmilch
50 g
brauner Zucker
1 Prise
Salz
1 TL
Stärke
2 TL
Wasser

Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte stellen. Für das Karamell Kokosmilch, Zucker und Salz in einem Topf aufkochen und mit einem Schneebesen verrühren bis der Zucker geschmolzen ist. Dann die Stärke mit Wasser mischen und unter das Karamell rühren, kurz aufkochen und eindicken lassen. Etwas abkühlen lassen und auf den Kuchen geben.

Tipp!

Wer mag, kann statt Äpfeln auch Birnen verwenden.

Mit der Rückseite eines Esslöffels in kaltes Wasser gedippt, lassen sich die Flocken gut an die Form pressen.

Die Backmischung „Schneller Käsekuchen“ von Bauckhof kannst du hier bestellen.

Vegane Variante

Für eine vegane Variante ersetzst du die Butter durch Margarine und den Quark durch Soja-Joghurt. Die Eier können aufgrund der Kartoffelstärke, welche in der Grundmischung für den Belag enthalten ist, wegfallen.

Bitte beachte, dass bei der veganen Variante der Kuchen erst nach dem Erkalten die optimale Schnittfestigkeit erreicht.


Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

1 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • kleiner Topf
  • Kühlschrank
  • Schneebesen
  • Springform
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
399kcal19%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
13g28%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
17g24%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
48g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Ei

Ei

Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Haselnuss

Haselnuss

Die allergische Reaktion auf Haselnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Haselnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.

Laktose

Laktose

Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

Schalenfrucht

Schalenfrucht

Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.




Diese Rezepte könnten dir gefallen