„Black Slaw“ mit süßem Tamari-Dressing

mit Mu-Err Pilze, Rotkohl, Salz, rote Chilischote

Profilbild Bettina Matthaei
veganes Rezept von Bettina Matthaei

Dieser Salat ist nicht nur optisch ein absolutes Highlight: Reisnudeln, Rotkohl und Bohnen zeigen sich auch geschmacklich von ihrer besten Seite.

Vegan

Vegan

Brennwert

716 kcal

Schwierigkeit

Mittel

Zubereitungsdauer

2,1 Std.

Drucken

Profilbild Bettina Matthaei
veganes Rezept von Bettina Matthaei

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?


Zubereitungsdauer

35 MinutenVorbereitungszeit

1,5 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Hobel
  • Schneebesen
  • Sieb
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
716kcal34%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
39g82%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
6,4g9%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
112g43%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.

Dieser Salat ist nicht nur optisch ein absolutes Highlight: Reisnudeln, Rotkohl und Bohnen zeigen sich auch geschmacklich von ihrer besten Seite.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
10 g
getrocknete Mu-Err Pilze

Die getrockneten Pilze in lauwarmem Wasser ca. 1 Std. einweichen, dann abgießen und mit frischem Wasser ca. 20 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Abgießen, trocken tupfen und nach Belieben klein schneiden. (Ersatzweise die Champignons abreiben, die Stiele herausdrehen und entfernen oder knapp abschneiden. Die Champignons feinblättrig schneiden und roh weiterverwenden.)

2
350 g
Rotkohl
Salz

Inzwischen vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen, den Kohl ohne Strunk in feinste Streifen hobeln oder schneiden. Rotkohl in einer Schüssel mit 1 TL Salz 2–3 Min. verkneten (Einweghandschuhe verwenden!), bis der Rotkohl weich und glänzend wird.

3
0,5
rote Chilischote
1,0 Dose
schwarze Bohnen

Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und nach Belieben quer in dünne Streifen schneiden oder hacken. Die Bohnen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen.

4
100 g
schwarze Reisnudeln

In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Reisnudeln darin in ca. 6 Min. (oder nach Packungsangabe) gar kochen. Die Nudeln abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

5
3,0 EL
Reisessig
4,0 EL
Tamari Sojasauce
1,0 EL
Agavensirup
4,0 TL
geröstetes Sesamöl

Für das Tamari-Dressing: Reisessig, Tamari und Agavensirup mit dem Schneebesen verrühren, zum Schluss nach und nach das Sesamöl unterschlagen.

6
einige Stängel
Schnittlauch

Rotkohl, Nudeln, Bohnen und Pilze mit dem Dressing mischen und ca. 30 Min. durchziehen lassen. Den Schnittlauch abbrausen und trocken schütteln, den Salat damit garnieren.

Küchengeräte

  • Hobel
  • Schneebesen
  • Sieb
  • Topf
Das Tamari-Dressing passt auch zu:

Salaten aus Reis oder weißen Reisnudeln mit Gemüsestreifen und Sprossen.

Salate zum Sattessen von Bettina Matthaei

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Salate zum Sattessen
von Bettina Matthaei
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

35 MinutenVorbereitungszeit

1,5 StundenRuhezeit


Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
716kcal34%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
39g82%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
6,4g9%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
112g43%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

Soja

Soja

Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.

Salate zum Sattessen von Bettina Matthaei

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Salate zum Sattessen
von Bettina Matthaei
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen



Diese Rezepte könnten dir gefallen

Stir fried Tofu
266
Vegan
Stir fried Tofu
Einfach | 30 Min. | 177 kcal
Tofu-Gemüse-Curry
90
Vegan
Tofu-Gemüse-Curry
Einfach | 50 Min. | 461 kcal
Peanut-Sate-Burger
505
Flexitarisch
Peanut-Sate-Burger
Einfach | 45 Min. | 861 kcal