KochideenGesund leben

Flower Sprouts: Dieses gesunde Trendgemüse musst du probieren!

Profilbild Beke Enderstein

von Beke Enderstein

5.11.2021

Wenn nur alle Foodtrends so lecker und gesund wären: Flower Sprouts sind ein mild-aromatischer Mix aus Grün- und Rosenkohl. Ich zeige dir, womit das Superfood überzeugt, wo man es kaufen kann und wie du es zubereitest.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Was sind Flower Sprouts?

Flower Sprouts sind eine Kreuzung aus Grünkohl und Rosenkohl („sprouts“). Man kennt sie auch als „Kalettes“, „Kohlröschen“ oder „Wilder Rosenkohl“.

Woher stammen Kalettes?

Während uns die meisten kulinarischen Trends aus den USA erreichen, stammt das noch eher unbekannte Kohl-Duo aus England. Gezüchtet wurde die neue Kohlkreation von einem britischen Saatproduzenten.

Als Kalettes erobert der Grünkohl-Rosenkohl-Mix mittlerweile auch deutsche Küchen und weitere europäische Länder.

Wie sehen Flower Sprouts aus?

Wie Röschen mit gekräuselten Blättern – ähnlich wie Grünkohl. Die Farbe variiert zwischen grünen und lilafarbenen Nuancen.

In der Mitte der Pflanze befindet sich der kleine, rosenkohlartige Kohlkopf mit einer Größe von drei bis fünf Zentimetern.

Im Gegensatz zum klassischem Rosenkohl liegen die Blätter bei Flower Sprouts nicht fest sondern locker um den Kopf herum.

Während die Größe mit Rosenkohl vergleichbar ist, erinnern Form und Blattkräusel eher an Grünkohl.

Lesetipps:

Wie schmecken Kalettes?

Das winterliche Gemüse überzeugt gesundheitsbewusste Feinschmecker mit einem angenehm nussigen Aroma. Im Gegensatz zu Grün- und Rosenkohl schmecken Kalettes milder und lieblicher.

Wann haben Flower Sprouts Saison?

Genau wie Grünkohl und Rosenkohl braucht das gesunde Trendgemüse Frost, um seine Aromastoffe optimal zu entfalten. Entsprechend werden Flower Sprouts von Herbst bis Frühjahr geerntet.

In den Monaten Oktober bis März eignen sich Flower Sprouts ideal, um deinen Körper während der kalten Jahreszeit mit einer Extraportion Mikronährstoffe und Co. zu versorgen.

Welche Inhaltsstoffe für die gesundheitliche Wirkung verantwortlich sind, erkläre ich dir später.

Wo kann ich Flower Sprouts kaufen?

Während der Wintermonate findest du den Kohlmix zunehmend im Bioladen, auf dem Wochenmarkt oder in ausgewählten Supermärkten. Dennoch sind Kalettes noch eine Rarität, sodass klassischer Kohl wie Grün- oder Rotkohl deutlich günstiger ist.

Der Preis von Flower Sprouts liegt aktuell bei bis zu 15 Euro pro Kilogramm. Vermutlich wird die Kreation in den nächsten Jahren immer häufig und entsprechend auch preiswerter angeboten werden.

Kauftipps:

Achte beim Kauf darauf, dass die Flower Sprouts weder gelbe noch angewelkte Blätter haben. Ein weiteres Frischemerkmal: Die Stielenden sollten möglichst nicht ausgetrocknet oder nur leicht angetrocknet aussehen.

Saatgut kaufen:

Falls du den Kohl-Mix selber im Garten oder auf deinem Balkon anbauen möchtest, kannst du das Saatgut am besten online bestellen und vorziehen. Die Jungpflanzen lassen sich dann ab Ende Mai am Bestimmungsort auspflanzen. Jungpflanzen selbst sind in Gartencentern und Co. bisher selten.

Da die Anzucht allerdings aufgrund verschiedener Faktoren wie Düngung und einem speziellen pH-Wert von 7 und 7,5 unbedingt einen grünen Daumen erfordert, lass dich professionell beraten, bevor du Kalettes anbaust.

Wie lagere ich Flower Sprouts richtig?

Falls du Flower Sprouts auf dem Wochenmarkt oder in deinem Bioladen entdeckt hast, solltest du die milden Kohlköpfe zum Schutz von Aroma und Nährstoffgehalt möglichst bald verzehren.

Dennoch kannst du das regionale Superfood bis zu sieben Tage im Gemüsefach deines Kühlschranks lagern.

Tipp: Achte darauf, dass die Röschen nicht zu dicht an Obst- und Gemüsesorten lagern, die das Reifegrad Ethylen absondern, wie zum Beispiel Äpfel. Ansonsten welken die Flower Sprouts deutlich schneller.

Wie bereitete ich Flower Sprouts zu?

Vor der Zubereitung werden die Röschen unter kaltem Wasser über einem Sieb abgebraust, abgetropft und kurz auf einem Küchentuch getrocknet. Besonders beliebt sind Flower Sprouts in kurz gebratener Variante als lauwarmer Wintersalat oder in Anlehnung an klassische Kohlsorten als Gemüsebeilage.

Kalettes lassen sich allerdings auch backen oder als vitaminreiches Raw Food servieren: Ähnlich wie bei Rosenkohl ist es dennoch sinnvoll, die Kohlköpfe kurz zu blanchieren, um die Bekömmlichkeit zu erhöhen.

Neben Backen, Braten und Blanchieren kannst du den Miniaturkohl auch nährstoffschonend dämpfen oder dünsten.

Anstatt Flower Sprouts zu kochen, empfehle ich dir, die kleinen Kohlköpfe zu blanchieren und den Garprozess durch ein kurzes Eiswasserbad zu stoppen: So profitierst du vom Aromaschutz, einer knackigen Konsistenz und einem geringen Nährstoffverlust.

Garmethoden Kalettes:

  • Blanchieren
  • Dämpfen
  • Dünsten
  • Braten
  • Backen

Wie lange ist die Garzeit?

Aufgrund der Größe sind Kalettes exzellent für die schnelle Feierabendküche oder als alltagstaugliches Familienessen geeignet. Je nach Zubereitungsart benötigen die kleinen Kohlköpfe nur maximal fünf Minuten.

Garzeiten Flower Sprouts:

  • in der Pfanne anbraten: ca. 3 Minuten
  • Kalettes blanchieren: 3 bis 5 Minuten
  • dämpfen oder dünsten: ca. 4 Minuten

Als Zutat für Ofengerichte empfehle ich dir, Flower Sprouts zunächst ca. 3 Minuten zu blanchieren und dann 10 Minuten vor Ende der Backzeit zu Kartoffeln und Co. zu geben. Unblanchiert benötigen die Kohlköpfe deutlich länger.

Sind Flower Sprouts gesund?

Dass Kohlgemüse zurecht als gesund gilt, wird dich vermutlich nicht überraschen.

Der Mix aus Mikronährstoffen, sogenannten Glucosinolaten (zeltschützende Antioxidantien bzw. sekundäre Pflanzenstoffe) und Aminosäuren macht Grünkohl, Rosenkohl und Kalettes zu einem nachhaltigen, regionalen und saisonalen Superfood.

Abnehmen:

Da Flower Sprouts als kalorienarmes Essen mit einer Extraportion an sättigenden Ballaststoffen von sich zu überzeugen wissen, ist das Kohl-Duo perfekt für figurfreundliche Rezepte im Rahmen einer Gewichtsreduktion geeignet.

Dabei lautet die Devise: Gründlich kauen und viel trinken, um das natürliche Sättigungsempfinden zu intensivieren.

In puncto Mikronährstoffe haben Eisen, Calcium, B-Vitamine und Vitamin K die Nase vorn. Wenn du Kalettes nur kurz blanchiert als Salat reichst, profitierst du zudem von reichlich Vitamin C.

Wozu passen Flower Sprouts?

Kalettes kannst du facettenreich nach Lust und Laune mit winterlichem Gemüse wie anderen Kohlsorten oder Rüben- und Wurzelgemüse inszenieren.

Ob vegan als gesundes Fingerfood zu köstlichen Dipps wie Guacamole, vegetarisch als Ofengemüse mit Roter Beete, Pastinake und Möhre zu Kräuterquark oder als flexitarisches Essen.

Im Mix mit Walnüssen, Birnenstückchen und einer Orangen-Vinaigrette zauberst du einen köstlichen Wintersalat. Mit knusprig gebratenem Halloumi oder gebackenem Schafskäse schmeckt diese vegane Salatbasis auch köstlich in vegetarischer Variante mit ein paar Spritzern Honig.

Als wärmendes Ofengericht schmecken Kalettes auch als Ersatz für Brokkoli für ein winterliches Gratin zu Kartoffeln und Möhren. Gleiches gilt für herzhafte Eintöpfe, zu Bratkartoffeln oder asiatisch interpretiert als Wokgemüse.

„On top“ harmonieren zerkleinerte Flower Sprouts als vegetarisches Topping für einen Flammkuchen mit Feigen, Feta oder Ziegenfrischkäse und Akazienhonig.

Lesetipps

Titelbild: DronG / 927473516 / iStock

Rezeptvorschläge zum Artikel

Rosenkohl Auflauf mit Tahin Sauce
239
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Rosenkohl Auflauf mit Tahin Sauce
Mittel | 1,2 Std. | 661 kcal
Rosenkohlbratlinge nach indischer Art
557
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Rosenkohlbratlinge nach indischer Art
Einfach | 30 Min. | 411 kcal
Lachs-Grünkohl-Cannelloni
117
Flexitarisch
Jetzt einloggen und dieses flexitarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Lachs-Grünkohl-Cannelloni
Einfach | 55 Min. | 558 kcal
Grünkohl-Kokos-Suppe
64
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Grünkohl-Kokos-Suppe
Einfach | 35 Min. | 486 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.