Kürbis-Kartoffel-Ragout mit Schafskäse

mit Kartoffeln, Salz, Hokkaidokürbis, Petersilienwurzeln

Profilbild Elmar Trunz-Carlisi
von Elmar Trunz-Carlisi

Leckere Rezepte, super Einkaufsliste, einfache Kochanleitung mit Fotos.
- Priska Meuwly

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
600 g
festkochende Kartoffeln
Salz
0.5
Hokkaidokürbis
2
Petersilienwurzeln
1 Bund
glatte Petersilie
40 g
Kürbiskerne
125 ml
Gemüsebrühe
Pfeffer, aus der Mühle
0.25 TL
gemahlener Ingwer
100 g
fettarmer Schafskäse, Feta „light“

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

Benötigte Küchengeräte

  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
637kcal30%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
29.9g62%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
16.5g24%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
72.9g28%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
Profilbild Elmar Trunz-Carlisi
von Elmar Trunz-Carlisi


Zubereitung

1
600 g
festkochende Kartoffeln
Salz

Die Kartoffeln schälen, waschen und in Spalten oder Würfel schneiden. Zugedeckt in wenig Salzwasser ca. 20 Min. garen.

2
0.5
Hokkaidokürbis
2
Petersilienwurzeln

Inzwischen den Kürbis waschen, halbieren und Kerne und Fasern herauskratzen. (Die Schale kann beim Hokkaido-Kürbis mitgegessen werden.) Den Kürbis erst in Spalten, dann quer in 1–2 cm breite Scheiben schneiden. Die Petersilienwurzeln schälen und ebenfalls in dicke Scheiben schneiden.

3
1 Bund
glatte Petersilie
40 g
Kürbiskerne

Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Kürbiskerne nach Belieben grob hacken.

4
125 ml
Gemüsebrühe

Die Kürbiskerne in einem breiten Topf ohne Fett leicht anrösten. Den Kürbis und die Petersilienwurzeln dazugeben und kurz anbraten, dann mit der Brühe ablöschen. Alles zugedeckt ca. 10 Min. köcheln lassen.

5
Salz
Pfeffer
0.25 TL
gemahlener Ingwer
100 g
fettarmer Schafskäse

Die Petersilie und die Kartoffeln zum Kürbis geben und das Ragout mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken. Zuletzt den Schafskäse darüberbröckeln.

Tipp!

Statt der Kürbiskerne können Sie ebenso gut Mandelstifte oder Pinienkerne verwenden. Die Petersilienwurzeln lassen sich durch Möhren oder Kohlrabi ersetzen, auch Knollensellerie passt und sorgt für eine ganz eigene Note.

Schlank im Schlaf – das Kochbuch von Elmar Trunz-Carlisi, Angelika Ilies, Anna Cavelius, Detlef Pape, Elmar Trunz-Carlisi, Rudolf Schwarz

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Schlank im Schlaf – das Kochbuch
von Elmar Trunz-Carlisi, Angelika Ilies, Anna Cavelius, Detlef Pape, Elmar Trunz-Carlisi, Rudolf Schwarz
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Topf
  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
637kcal30%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
29.9g62%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
16.5g24%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
72.9g28%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Schlank im Schlaf – das Kochbuch von Elmar Trunz-Carlisi, Angelika Ilies, Anna Cavelius, Detlef Pape, Elmar Trunz-Carlisi, Rudolf Schwarz

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Schlank im Schlaf – das Kochbuch
von Elmar Trunz-Carlisi, Angelika Ilies, Anna Cavelius, Detlef Pape, Elmar Trunz-Carlisi, Rudolf Schwarz
Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Hier kannst du das Kochbuch kaufen