Franziskas Bärlauch-Risotto mit essbarer Blütenpracht

mit Zwiebel, Olivenöl, Risottoreis, Weißwein

Profilbild Sophia Hoffmann
von Sophia Hoffmann

Risotto ist eines von Franziskas Lieblingsgerichten und sie kann es viel besser zubereiten als ich. Quasi blind rührt sie die Reismasse cremig und wenn die Flasche Weißwein schon mal offen ist, trinken wir dazu auch gerne ein Gläschen, bis die Kochzeit rum ist. Wir sind da multitaskingfähig.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
1
Zwiebel
8 EL
Olivenöl
300 g
Risottoreis
200 ml
Weißwein
800 ml
Gemüsebrühe
50 g
frischer Bärlauch
100 g
TK-Erbsen
Muskatnuss
grobes Meersalz
frischer Pfeffer
essbare Blüten zur Dekoration, im Bild handelt es sich um eine Nelke und Bärlauchblüten

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
515kcal25%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
9.1g19%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
20.1g29%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
65.1g25%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
Profilbild Sophia Hoffmann
von Sophia Hoffmann

Risotto ist eines von Franziskas Lieblingsgerichten und sie kann es viel besser zubereiten als ich. Quasi blind rührt sie die Reismasse cremig und wenn die Flasche Weißwein schon mal offen ist, trinken wir dazu auch gerne ein Gläschen, bis die Kochzeit rum ist. Wir sind da multitaskingfähig.


Zubereitung

1
1
Zwiebel
4 EL
Olivenöl

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen, bis sie glasig sind.

2
300 g
Risottoreis
200 ml
Weißwein
800 ml
Gemüsebrühe

Den Risottoreis dazugeben und 2 Minuten weiter dünsten. Dann mit dem Weißwein ablöschen. Fleißig umrühren. Und weiterrühren. Wenn der Wein verkocht ist, mit etwas Brühe nachgießen. Rühren, rühren, rühren. Nach und nach so die ganze Brühe in das Risotto „einarbeiten“, bis der Reis schön weich gekocht ist. Temperatur etwas runterschalten.

3
50 g
frischer Bärlauch
100 g
TK-Erbsen
4 EL
Olivenöl
Muskatnuss
grobes Meersalz
frischer Pfeffer
essbare Blüten zur Dekoration

Den Bärlauch waschen und fein hacken. Bärlauch, Erbsen und das restliche Olivenöl in das Risotto geben, gut umrühren, vom Herd nehmen und 5 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Blütendekoration servieren.

Tipp!

Bärlauch gibt es ab März vielerorts in freier Wildbahn zu jagen. Wer zu viel Angst vor der Verwechslung mit giftigen Maiglöckchenblättern hat oder an einer Hundewiese wohnt, kann das knoblauch-aromatische Grünzeug auch im Bioladen oder auf dem Wochenmarkt finden.

Vegan Queens von Sophia Hoffmann

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Vegan Queens
von Sophia Hoffmann
Erschienen im Edel Books Verlag
Du findest es auf Seite 29.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen

Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Topf mit Deckel

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
515kcal25%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
9.1g19%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
20.1g29%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
65.1g25%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Vegan Queens von Sophia Hoffmann

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
Vegan Queens
von Sophia Hoffmann
Erschienen im Edel Books Verlag
Du findest es auf Seite 29.

Hier kannst du das Kochbuch kaufen