KochideenGesund leben

Kichererbsenbrot selber machen: Die saftige Eiweißbombe

Kichererbsen können mehr als Hummus und Salat. Nämlich leckeres Brot mit einer Extraportion Proteine, das noch dazu sehr satt macht. Wie einfach das zubereitet ist, zeige ich dir jetzt.

Ganz tolle App mit vielen Wochenplänen, die meine Küche bereichert.
- Bettina Dettenhofer

Inhaltsverzeichnis:

  • Was sind Kichererbsen überhaupt?

  • Warum Kichererbsenbrot selber machen?

  • Welche Zutaten brauchst du für Kichererbsenbrot?

  • Du möchtest Weizenmehl durch Kichererbsenmehl ersetzen?

  • Rezept: Kichererbsenbrot mit Saaten

  • Was passt zu Kichererbsenbrot?

  • Wie lange hält Kichererbsenbrot?

Was sind Kichererbsen überhaupt?

Kichererbsen zählen zu den Hülsenfrüchten, sind aber mit ihren grünen Namensvettern, den Gartenerbsen, nicht näher verwandt. Kichererbsen werden vor allem in subtropischen Gebieten angebaut.

Aus der mexikanischen, indischen und arabischen Küche sind sie nicht wegzudenken. Falafel, knusprige Kichererbsenbällchen, und Hummus, ein cremiger Kichererbsenbrei, haben in den letzten Jahren aus dem Orient kommend die Welt erobert.

Doch mit Kichererbsen bzw. dem daraus gewonnenen Mehl lässt sich auch Brot backen. Wie du ein gesundes, schmackhaftes Kichererbsenbrot selber machen kannst, zeige ich dir in meinem Artikel.

Warum Kichererbsenbrot selber machen?

Kichererbsen enthalten viel wertvolles Eiweiß und sie sind wahre Eisen- und Kalziumgranaten – gerade für Vegetarier und Veganer ein echtes Plus. Durch ihre komplexen Kohlenhydrate und den hohen Anteil an Ballaststoffen sorgen sie für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Selbst gemachtes Kichererbsenbrot aufgeschnitten. Nicht nur reich an Eiweiß, sondern auch Eisen und Kalzium. Foto: SevenCooks

Selbstgemachtes Kichererbsenbrot ist also Low Carb und glutenfrei, natürlich vorausgesetzt, du fügst keine glutenhaltigen Zutaten wie Weizen oder Dinkel hinzu.

Welche Zutaten brauchst du für Kichererbsenbrot?

Es gibt verschiedene Rezepturen für Kichererbsenbrot und entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten, Kichererbsenbrot selber zu machen. Die Farinata, ein traditionelles Kichererbsen Fladenbrot aus Italien, enthält außer Kichererbsenmehl nur Olivenöl, Salz und Wasser. Die Farinata wird als typisches Streetfood heiß genossen, da sie nach dem Abkühlen sofort hart werden würde.

In manchen Rezepten für Kichererbsenbrot werden statt fertig gemahlenem Kichererbsenmehl getrocknete Kichererbsen verwendet. Diese werden über Nacht eingeweicht, püriert und anschließend mit weiteren Zutaten wie Stärke, Zwiebeln und Gewürzen zu Brot gebacken.

Du möchtest Weizenmehl durch Kichererbsenmehl ersetzen?

Es ist grundsätzlich möglich, Weizen- oder Dinkelmehl durch Kichererbsenmehl auszutauschen. Da Kichererbsenmehl mehr Feuchtigkeit bindet, musst du das Rezept aber etwas abwandeln: 100 Gramm Weizenmehl entsprechen etwa 75 Gramm Kichererbsenmehl. Wenn du dein bewährtes Brotrezept nur etwas aufwerten willst, kannst du auch einfach bis zu zwanzig Prozent der Mehlmenge durch Kichererbsenmehl ersetzen.

Rezept: Kichererbsenbrot mit Saaten

Jetzt zeigen wir dir, welche Zutaten sowie Küchengeräte du benötigst und führen dich Schritt für Schritt durch die Zubereitung.

Viel Spaß dabei!

Zutaten für das Kichererbsenbrot mit Saaten:

  • 150 g Kichererbsenmehl

  • 150 g Möhren

  • 50 g Kerne-Mix (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne)

  • 50 g Sesam

  • 50 g Weizenkleie

  • 50 g Leinsamen

  • 50 g gemahlene Mandeln

  • 1 TL Salz

  • 1 EL Agavendicksaft

  • 2 Pck. Trockenhefe

  • 250 ml lauwarmes Wasser

  • 2 EL Öl

Für die Backform:

  • 1 EL Margarine

  • 1 EL Weizen- oder Dinkelmehl

Benötigte Küchengeräte:

  • Vierkantreibe

  • Scharfes Messer

  • Schneidebrett

  • Rührschüssel

  • Küchenmaschine oder Rührgerät (Knethaken einsetzen)

  • Kastenform 30 cm

  • Silikon-Pinsel

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Wasche die Karotten gründlich und rasple sie mit einer feinen Reibe. Vorheriges Schälen der Karotten ist nicht nötig.

Karotten in Händen mit Reibe vor hellem Hintergrund, Foto: SevenCooks

  1. Zerkleinere den Kerne-Mix mit einem scharfen Messer. Alternativ kannst du dafür auch einen Blitzhacker verwenden.

  2. Verknete alle Zutaten außer Öl mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder deines Handmixers, bis der Teig einen Kloß formt und leicht klebt. Am Schluss kommt noch das Öl hinzu. Keine Sorge, wenn dir der Teig etwas feucht vorkommt – das soll so sein. Achtung! Auch wenn der Teig noch so sehr zum Probieren einlädt: Verzichte darauf, ihn vor dem Backen zu probieren, da rohe Kichererbsen das giftige Protein Phasein enthalten. Beim Erhitzen wird das Phasein zerstört und somit ungiftig.

Teig mit Öl in Rührschüssel und Händen vor hellem Hintergrund. Foto: SevenCooks

  1. Bereite die 30-cm-Kastenform vor, indem du sie mit der Margarine einpinselst und mit etwas Mehl bestäubst.

Kichererbsenbrot in Kastenform mit Händen und Schüssel vor dunklem Hintergrund, Foto: SevenCooks

  1. Gib jetzt den Teig in die vorbereitete Kastenform und lasse ihn abgedeckt an einem warmen Ort gehen.

Kichererbsenbrot in Kastenform mit Händen vor dunklem Hintergrund. Foto: SevenCooks

  1. Nach rund 45 Minuten sollte es so weit sein, dass sich das Volumen des Teiges deutlich vergrößert hat. Du kannst jetzt den Backofen auf 160 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

  2. Backe dein Kichererbsenbrot im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten.

Kichererbsenbrot auf Schneidebrett mit Händen vor dunklem Hintergrund. Foto: SevenCooks

Was passt zu Kichererbsenbrot?

Das selbstgebackene Kichererbsenbrot schmeckt sowohl mit süßen als auch herzhaften Aufstrichen fantastisch.

Wie lange hält Kichererbsenbrot?

Durch den hohen Anteil an Saaten bleibt es mindestens vier Tage frisch. Am besten bewahrst du das Kichererbsenbrot in einem atmungsaktiven Brotkasten auf. Oder du frierst es dir in Scheiben geschnitten ein – so hast du immer einen Vorrat an Kichererbsenbrot da und kannst dir bei Bedarf ein paar Scheiben auftauen.

Noch mehr Brot-Rezepte

Du liebst Abwechslung beim Brot backen? Dann entdecke jetzt auch unsere anderen Brot-Rezepte.

Lesetipps:

Titelbild: SevenCooks

Rezeptvorschläge zum Artikel

Mini-Baguette
Veganes Rezept: Mini-Baguette
119
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Mini-Baguette
Einfach | 1,6 Std. | 443 kcal
1 Stunden Brot
Veganes Rezept: 1 Stunden Brot 1
298
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
1 Stunden Brot
Einfach | 1,1 Std. | 290 kcal
Brötchenblume
Veganes Rezept: Brötchenkranz 1
146
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Brötchenblume
Einfach | 1,3 Std. | 143 kcal
Cloudbread Grundrezept
Vegetarisches Rezept: Cloudbread Grundrezept 1
252
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Cloudbread Grundrezept
Einfach | 30 Min. | 179 kcal
Buttermilch-Joghurt-Brot im Weckglas
Vegetarisches Rezept: Buttermilch-Joghurt-Brot im Weckglas_1
51
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Buttermilch-Joghurt-Brot im Weckglas
Schwer | 3,3 Std. | 421 kcal
Kräuter-Faltbrot
Veganes Rezept: Kräuter-Faltbrot 1
172
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Kräuter-Faltbrot
Einfach | 2,5 Std. | 559 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.