KitchenhacksKochideen

Grünkohl würzen: So schmeckt er jedem

Profilbild SerenaCooks

von SerenaCooks

6.11.2021

Du gehst im Supermarkt immer am Grünkohl vorbei, weil du nicht weißt, wie man ihn lecker würzt? Das hat jetzt ein Ende.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Die richtige Vorbereitung: Grünkohl roh oder vorgekocht?

Tatsächlich muss der Grünkohl kurz vorbereitet werden, bevor er gekocht und weiterverarbeitet wird. Dazu am besten die harten Stiele der Blätter entfernen und gut abwaschen, damit Rückstände von Sand und Erde verschwinden.

Blanchieren: Die Kunst des Blanchierens ist einfach! Es ist nichts anderes, als schonendes Kochen, damit alle Vitamine und Nährstoffe noch enthalten bleiben. Gib dazu die gewaschenen Grünkohlblätter mit ein wenig Salz für 2 Minuten in kochendes Wasser.

Schnell herausholen, mit kaltem Wasser abschrecken und in schöne Streifen schneiden. Fertig ist der Grünkohl, für alle Rezepte, die du gerne ausprobieren möchtest.

Grünkohl würzen ganz klassisch: Der Deutschen liebste Zubereitungsart

Wenn du traditionell bleiben willst, röstest du eine klein geschnittene Zwiebel im Topf mit ein wenig Butterschmalz an. Nun gibst du deine fein geschnittenen Grünkohl-Scheiben dazu und löscht das Ganze mit Gemüsebrühe ab, bis die Blätter gut bedeckt sind. Nach 90 Minuten Kochzeit ist der Grünkohl schön durch.

Die klassischen Gewürze: Um das klassische Grünkohl-Feeling zu erreichen, kommt nun ein wenig Salz, Pfeffer, ein Teelöffel Zucker, ein Teelöffel Senf und frisch gemahlene Muskatnuss an die Grünkohl-Masse. Dazu kannst du nun ganz traditionell gekochte Kartoffeln und/oder Kasseler-Braten servieren.

Grünkohl würzen mal anders: ein Hauch Asien

Meine persönliche Lieblings-Variante! Ich kann ja nicht ohne meinen Wok. Wenn du auch ein solch geniales Pfännchen zu Hause hast, dann gib deine Grünkohl-Scheiben in den heißen Wok mit etwas Kokos- oder Erdnussöl. Dazu brätst du eine klein geschnittene Frühlingszwiebel, etwas Knoblauch, Ingwer und Chili an. Wenn sich schöne Röstaromen entfaltet haben, löscht du den Grünkohl mit ungefähr 250 ml Gemüsebrühe und 2-3 EL Sojasoße ab.

Gerne auch mehr! Mein Geheimtipp: Gib noch einen Teelöffel Zucker und einen Esslöffel rote Currypaste hinzu, so wird alles schön cremig. Auch Misopaste ist der Knaller zu Grünkohl! Und nun? Koche einfach schnell ein paar Wok-Nudeln oder Jasmin-Reis, gib’s in den Wok und fertig!

Grünkohl würzen: fruchtig-süß

Ob du’s glaubst oder nicht, zu Grünkohl passt Obst sehr gut – am besten Birnen oder Äpfel. Dazu brätst du wie gehabt eine klein geschnittene Zwiebel an, nur diesmal gibst du 2-3 Äpfel oder Birnen in Stückchen in die Pfanne. Jetzt der Grünkohl, lass alles ein bisschen schmoren. Zum Schluss ein wenig Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker. Damit das Obst nicht braun wird, gib nach dem Braten noch einen Spritzer Zitrone dazu.

Grünkohl würzen: schön cremig

Richtig lecker zum Grünkohl schmeckt Kokosmilch oder Hafersahne. Den Grünkohl mit Zwiebeln anrösten, mit einer Dose Kokosmilch ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu schmeckt noch Muskatnuss sehr gut und wenn du ein Fan von Rahmspinat bist, kannst du noch ein wenig Hefeflocken dazugeben – schmeckt fast genauso.

Unsere liebsten Rezepte mit Grünkohl

Da ich von Grünkohl einfach nicht genug bekomme, habe ich hier eine erlesene Auswahl meiner absoluten Grünkohl-Rezepte – natürlich vegetarisch oder vegan.

Grünkohl-Eintopf

Veganer GrünkohleintopfFoto: SevenCooks

Deftig ist besonders im Winter immer gut – was passt da besser, als ein Eintopf? In nur 40 Minuten ist dieser leckere Grünkohl-Eintopf fertig und liefert dir viel gesundes Vitamin-C für kalte Winter-Tage.

Grünkohlsuppe

GrünkohlsuppeFoto: SevenCooks

Auch als Suppe macht mein Lieblings-Kohl echt was her. Mit Kartoffeln und Lauch eingekocht und leckerer Hafersahne abgeschmeckt, wird aus dem grünen Vitamin-Wunder eine cremige Sensation.

Grünkohl-Pesto

Grünkohl-PestoFoto: SevenCooks

Damit hättest du jetzt nicht gerechnet, oder? Aus Grünkohl kann man tatsächlich ein wunderbares Pesto machen, ideal für alle Nudel-Liebhaber. Mit Mandeln, Parmesan und Olivenöl gemixt, wird aus unserem heimischen Superfood eine italienische Versuchung.

Lesetipps:

Titelbild: SevenCooks

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.