Ofentomaten

mit Tomaten, Olivenöl, Knoblauch, Thymian

Profilbild TZM München
von TZM München

Ofentomaten lassen sich vielseitig einsetzen. Ich verwende sie zum Würzen von Soßen und Marinaden, aber auch in Salaten sind sie eine feine Ergänzung. Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Hans Haas entstanden.

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
200 g
blanchierte, geschälte und geviertelte Tomaten
Olivenöl
Knoblauch
Thymian
Rosmarin
Basilikum
Salz
Cayennepfeffer

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

5 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit

Benötigte Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
34kcal2%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
0.6g1%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
2.6g4%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
2g1%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
Profilbild TZM München
von TZM München

Ofentomaten lassen sich vielseitig einsetzen. Ich verwende sie zum Würzen von Soßen und Marinaden, aber auch in Salaten sind sie eine feine Ergänzung. Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Hans Haas entstanden.


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
200 g
blanchierte, geschälte und geviertelte Tomaten
Knoblauch
Thymian
Rosmarin
Basilikum

Die Tomaten auf ein Blech legen. Die ungeschnittenen Kräuter und den Knoblauch in Scheiben über die Tomaten streuen.

2
Salz
Cayennepfeffer
Olivenöl

Mit Salz sowie Cayennepfeffer würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

3

Im Backofen bei 80°C 2–3 Std. trocknen lassen. Wenn die Tomaten relativ trocken sind, die Kräuter und den Knoblauch von den Tomaten nehmen.

Tipp!

Es gibt viele verschiedene Tomatensorten. Sie unterscheiden sich in ihrer Form, der Farbe und dem Aroma. Der Geschmack reicht von süß, über fruchtig bis herb und auch der Anteil an Säure variiert. Um das Aroma zu erhalten, sollten Sie die Tomaten nicht im Kühlschrank lagern.

Zum Aufbewahren können Sie die Ofentomaten entweder in Öl legen oder einfrieren.

Das Tumorzentrum München

Kennst du das Tumorzentrum München? Das TZM berät Krebspatienten und deren Angehörige und veröffentlicht regelmäßig Blogbeiträge rund um das Thema Krebs. Das TZM hat auch eine eigene Healthfood-App, auf der ihr gesunde Rezepte für Krebsbetroffene entdecken könnt!


Zubereitungsdauer

5 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
34kcal2%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
0.6g1%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
2.6g4%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
2g1%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Fruktose

Fruktose

Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

88
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Bananenkuchen mit Kokosmilch

Einfach | 55 Min. | 289 kcal
38
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Gemüsestrudel

Einfach | 1,9 Std. | 415 kcal
29
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Gruselige Schokoküchlein

Mittel | 45 Min. | 484 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.