SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Tarte-Form mit Mürbteig darin, der gerade von zwei Händen in Form gebracht wird. Von oben-seitlich fotografiert vor dunklem Hintergrund.

Veganer Mürbeteig: Grundrezept und Tipps

Katharina vom SevenCooks Team
28.02.2020
Schnelle Kekse, deftige Tartes und Quiches werden meist mit Mürbeteig gebacken. Ein Klassiker also, aber klappt das auch vegan? Ich verrate dir, wie dein veganer Mürbeteig schön geschmeidig wird.

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Inhaltsverzeichnis:

Vegan Backen klingt für dich kompliziert? Ich will dich vom Gegenteil überzeugen und zwar mit einem Grundrezept für veganen Mürbeteig. Mit diesem Klassiker kannst du köstliche Tartes und Quiches zaubern, aber auch einfache Kuchen, wie Apfelkuchen oder schnelle Kekse.

Hier kommen meine Tipps für knusprig feinen Mürbeteig:

3 Tipps für veganen Mürbeteig

Mürbteig vegan Mit unserem Rezept für veganen Mürbeteig kannst du leckere Tartes, Quiches oder gar Apfelkuchen zubereiten. Foto: SevenCooks

Du kriegst vom Backen nicht genug? Hier erkläre ich dir, wie du veganen Hefeteig selbst herstellen kannst.

1. Die 3-2-1 Regel

Beim Backen kommt es immer auf das Verhältnis der Zutaten an. Zum Glück gibt es für süßen Mürbeteig eine ganz einfache Regel:

3 Teile Mehl, 2 Teile Fett und 1 Teil Zucker.

Orientiere dich für süßen veganen Mürbeteig also an dieser 3-2-1-Regel und du bekommst einen geschmeidigen Teig. Aber Achtung: Je nach Mehl- oder Zuckertyp kann das Verhältnis ein wenig variieren.

Wenn dir der Teig zu bröselig vorkommt, dann füge noch einen Schluck kaltes Wasser hinzu. Klebt der Teig an deinen Händen fest, kippe noch etwas Mehl hinzu bis der Teig geschmeidig wird und nicht mehr an den Händen klebt. Als Fett kannst du pflanzliche Butter oder sogar festes Kokosöl benutzen.

Speichere dir unser Grundrezept für veganen Mürbeteig gleich ab, denn wir haben das optimale Verhältnis gefunden. So gelingt dir sicher veganer Mürbeteig ohne Butter und Ei.

Mürbteig Fett Als Alternative zu Butter eignet sich pflanzliches Fett oder sogar festes Kokosöl. Foto: SevenCooks

2. Veganer Mürbeteig mag es kalt

Im Gegensatz zum veganen Hefeteig mag es Mürbeteig kalt. Die Zutaten für den Teig sollten kalt sein. Also die vegane Butter direkt aus dem Kühlschrank verwenden und auch der Schluck Wasser sollte kalt sein. Vor dem Kneten kannst du deine Hände kalt abwaschen und abtrocken und nach dem Kneten wandert der vegane Mürbeteig für ca. 30 Minuten zum Ruhen in den Kühlschrank.

3. Hilfe beim Ausrollen

Nach dem Ruhen geht´s ans Ausrollen des veganen Mürbeteigs. Am besten nutzt du dafür Backpapier. Eine Lage kommt auf die Arbeitsfläche, damit der Teig nicht anklebt und die andere Lage legst du auf den Teig. Zwischen den beiden Backpapierblättern lässt sich der vegane Mürbeteig problemlos ausrollen.

Veganer Mürbeteig hält sich gut in Folie gewickelt für 2-3 Tage im Kühlschrank.

In Scheiben geschnitten oder als Kugel geformt, kannst du ihn außerdem problemlos einfrieren.

Rezepte mit veganem Mürbeteig

Nun ran an die Rührschüssel, denn hier kommen meine liebsten Rezept mit veganem Mürbeteig:

Veganer Apfelkuchen

Ein Klassiker beim Kaffeekränzchen: der Apfelkuchen. Klappt auch wunderbar in der veganen Version und du wirst den Unterschied nicht schmecken.

Gedeckter Apfelkuchen Der Klassiker unter den Mürbeteigrezepten: Veganer Apfelkuchen. Foto: SevenCooks

Rosenkohl-Quiche

Für die deftige Version des veganen Mürbeteigs lässt du den Zucker natürlich weg. Eine Quiche lässt sich gut vorbereiten und schmeckt sogar noch am nächsten Tag.

Rosenkohlquiche Mürbeteig geht auch in deftig: Rosenkohl-Quiche. Foto: SevenCooks

Bunte vegane Gemüsetarte

Die vegane Gemüsetarte schmeckt keinesfalls langweilig, sondern ist auch noch ein richtiger Hingucker! Das spiralförmige Auslegen des Gemüses kann sogar meditativ wirken – viel Spaß dabei.

gemuesetarte Ein echter Hingucker: Bunte vegane Gemüsetarte. Foto: SevenCooks

Lesetipps der Redaktion: 

Titelbild: SevenCooks

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.