SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Schale gefüllt mit rohen Babyspinat-Blättern vor hellgrauem Hintergrund. Von der Seite fotografiert.

So blanchierst du Spinat richtig

FloCooks vom SevenCooks Team
22.04.2020
Wenn du Spinat zu aggressiv zubereitest, verliert er nicht nur seine Farbe, sondern auch viele Nährstoffe und Vitamine. Wir zeigen dir, mit welchem Trick du knackigen Spinat bekommst, der noch voller Nährstoffe steckt und ein sattes Grün hat.

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Warum Spinat einfach toll ist

Kaum wird es wärmer und der Frühling beginnt, wächst auf den heimischen Feldern der Spinat. Von März bis Oktober kannst du die grünen Blätter regional einkaufen.

Das Schöne an Spinat ist aber nicht nur, dass er regional angebaut wird und so keine langen Lieferwege hat, sondern auch viele Vitamine und Nährstoffe enthält. So besitzt Spinat größere Anteile an Vitamin C, Kalium, Folsäure und Eisen.

Doch meistens verliert der Spinat bei der Zubereitung viele seiner Nährstoffe und fällt in sich zusammen. Damit dein fertiger Spinat auch noch möglichst viele Nährstoffe enthält und knackig grün ist, solltest du deinen Spinat blanchieren.

Was blanchieren ist, worauf du achten musst und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zeige ich dir in meinem Artikel. Wenn du mehr über den Spinat erfahren magst, dann kannst du auch diesen Artikel lesen: Spinat im Faktencheck: Wie gesund er wirklich ist.

Was ist blanchieren?

Blanchieren ist eine Garmethode, bei der das Lebensmittel kurz ins kochende Wasser gegeben und anschließend mit Eiswasser abgeschreckt wird. Vor allem bei (grünem) Gemüse ist blanchieren sinnvoll. Solltest du Gemüse einfrieren wollen, dann empfehle ich dir auch, dass du es zuvor blanchierst.

Darum solltest du Spinat blanchieren

Seinen Spinat bei der Zubereitung zu blanchieren hat gleich mehrere Vorteile. So bleiben nicht nur viele Vitamine und Nährstoffe erhalten, sondern auch die schöne Farbe des Spinats und gleichzeitig bleibt er knackig und behält seinen Biss.

Das brauchst du, um deinen Spinat zu blanchieren

Um Spinat zu blanchieren brauchst du keine besonderen Utensilien. Lediglich einen Topf mit kochendem Salzwasser, eine Schale mit Eiswasser und ein Sieb solltest du daheim haben.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So blanchierst du deinen Spinat

  1. Wasche deinen Spinat wie Salat in stehendem Wasser. Achte darauf, dass du ihn nicht zu lange im Wasser lässt, sonst wäschst du Nährstoffe aus dem Spinat.
  2. Entferne die groben Stiele und nicht mehr ganz frischen Blätter.
  3. Bringe ein Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen und gebe den Spinat hinzu.
  4. Lass ihn für wenige Sekunden in dem kochenden Wasser und gieße ihn durch das Sieb ab.
  5. Gebe den Spinat zügig ins Eiswasser und stoppe durch das Abschrecken den Garprozess.
  6. Dein blanchierter Spinat ist fertig und du kannst ihn als Beilage verwenden oder aber weiterverarbeiten.

Wie lange muss ich Spinat blanchieren?

Um deinen Spinat zu blanchieren muss er nur wenige Sekunden bis zu einer halben Minute in dem kochenden Wasser sein. Das reicht vollkommen aus, dass dein Spinat schon gegart ist.

Lesetipps der Redaktion: 

Titelbild: SevenCooks

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.