Gnocchi selber machen

mit Kartoffeln, Mehl, Salz

Profilbild SevenCooks Basics
von SevenCooks Basics

Klar, Gnocchi kann man auch fertig kaufen, aber frische Gnocchi selbst gemacht schlagen die Supermarkt-Version um Längen! Für gute Gnocchi brauchst du nur 3 Zutaten, ein bisschen Fingerspitzengefühl und etwas Zeit. Der Geschmack wird dich aber reichlich belohnen!

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Zutaten

Zubereitung

Infos

Zutaten für

Portionen
500 g
mehlig kochende Kartoffeln
150 g
Mehl
Salz

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit

1 StundenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • Frischhaltefolie
  • Kartoffelstampfer
  • Schaumkelle
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
220kcal11%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
6.2g13%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
0.4g1%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
46.7g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
Profilbild SevenCooks Basics
von SevenCooks Basics

Klar, Gnocchi kann man auch fertig kaufen, aber frische Gnocchi selbst gemacht schlagen die Supermarkt-Version um Längen! Für gute Gnocchi brauchst du nur 3 Zutaten, ein bisschen Fingerspitzengefühl und etwas Zeit. Der Geschmack wird dich aber reichlich belohnen!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
500 g
mehlig kochende Kartoffeln
Salz

Die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser ca. 20 Minuten, je nach Größe, gar kochen.

2
150 g
Mehl
Salz

Wenn die Kartoffeln gar sind, das Wasser abgießen. Die Kartoffeln stampfen und das Mehl darunterkneten. Mit Salz würzen.

3

Die Kartoffelmasse auskühlen lassen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde ruhen lassen.

4

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen formen (Ø ca. 2 cm) und in kleine Stücke schneiden.

5

Die Gnocchi in Salzwasser kochen. Wenn sie schwimmen, ca. 1 weitere Minute kochen lassen. Mit einer Schaumkelle abschöpfen und anschließend entweder anbraten oder mit Sauce oder Pesto direkt servieren.

Tipp!

Wer mag kann den Gnocchi noch ihr typisches Gabelmuster geben. Dazu die noch rohen Gnocchi mit den Zinken einer Gabel etwas eindrücken, so dass sich das Muster eindrückt.

Mehr Ideen...

...aus der italienischen Küche findest du in unserer Sammlung Dolce Vita – italienische Gerichte.


Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit

1 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Frischhaltefolie
  • Kartoffelstampfer
  • Schaumkelle
  • Topf

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
220kcal11%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
6.2g13%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
0.4g1%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
46.7g18%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

453
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Gemüsesuppe

Einfach | 50 Min. | 475 kcal
37
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Schnelle Sauce Hollandaise

Einfach | 15 Min. | 209 kcal
347
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Spinatknödel

Mittel | 40 Min. | 338 kcal