Dinkel-Vollkorn-Wraps

mit Dinkelvollkornmehl, Salz, Backpulver, Wasser

Profilbild SevenCooks Bakery
veganes Rezept von SevenCooks Bakery

Früher haben wir die fertigen Wraps aus dem Supermarkt gekauft. Hätten wir damals nur gewusst wie man sie selber machen kann!

Vegan

Vegan

Brennwert

286 kcal

Schwierigkeit

Mittel

Zubereitungsdauer

30 Min.

Drucken

Profilbild SevenCooks Bakery
veganes Rezept von SevenCooks Bakery

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenRuhezeit

Benötigte Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Nudelholz

Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
286kcal14%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
8g17%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
10g15%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
40g15%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.

Früher haben wir die fertigen Wraps aus dem Supermarkt gekauft. Hätten wir damals nur gewusst wie man sie selber machen kann!


Zubereitung

Ansicht ohne Bilder
Ansicht mit Bildern
Ansicht mit großen Bildern
1
250 g
Dinkelvollkornmehl
1 Prise
Salz
1 TL
Backpulver
100 ml
Wasser
4 EL
Olivenöl
Sesam oder Leinsamen

Mehl, Salz, Backpulver, Wasser, Olivenöl und nach Geschmack Sesam oder Leinsamen erst mit einem Löffel und dann mit den Händen zu einem glatten Teig rühren. Den Teig 5–10 Minuten ruhen lassen. Pro Wrap ein kleines Bällchen formen und 5 Minuten ruhen lassen.

2

Arbeitsplatte und Nudelholz gut bemehlen und die Teiglinge ausrollen. Dabei immer wieder etwas Mehl auf die Teiglinge geben, damit diese nicht festkleben. Dies Teigfladen nacheinander in einer beschichteten Pfanne ohne Öl von beiden Seiten anbraten. Dabei bilden sich in den Wraps größere Luftblasen. Die Wraps sind fertig, wenn diese leicht gebräunt sind.

Küchengeräte

  • beschichtete Pfanne
  • Nudelholz
Tipp!

Je nach verwendeter Mehlart ist der Teig manchmal noch etwas klebrig. Gib dann einfach noch etwas mehr Mehl dazu, bis der Teig nicht mehr an deinen Fingern kleben bleibt.

Die Dinkel-Vollkorn-Wraps schmecken direkt nach dem Braten am besten und lassen sich warm auch super rollen! Wenn sie abgekühlt sind, bestreiche sie mit etwas Wasser und gebe sie kurz in die Mikrowelle oder den Ofen. Dadurch werden sie wieder wie frisch – warm und biegsam.

Mehr davon?

Weitere Gerichte nach mexikanischer Machart findest du in unserer Rezeptsammlung!

Wissenshunger

Über die mexikanische Streetfood-Küche gib es vieles zu erfahren. Die Kollegen im Magazin haben da ganze Arbeit geleistet!


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenRuhezeit


Nährwerte pro Portion

Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
Eine Portion entspricht 1 Stück
286kcal14%

Energie

Energie

Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
8g17%

Eiweiß

Eiweiß

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
10g15%

Fett

Fett

Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
40g15%

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

Allergene

Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

Gluten

Gluten

Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.




Diese Rezepte könnten dir gefallen

Auberginen-Carpaccio
27
Vegetarisch
Auberginen-Carpaccio
Einfach | 40 Min. | 227 kcal
Grünkohl-Gröstl
Vegetarisches Rezept: Grünkohl-Gröstl 1
653
Vegetarisch
Grünkohl-Gröstl
Einfach | 30 Min. | 559 kcal
Bunte Eierpfanne
Bunte Eierpfanne
357
Flexitarisch
Bunte Eierpfanne
Einfach | 15 Min. | 331 kcal
Fleischküchle
Flexitarisches Rezept: Fleischküchle 1
289
Flexitarisch
Fleischküchle
Einfach | 25 Min. | 446 kcal