SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Drei belegte Baguettescheiben mit Tomaten, Kapern und Zwiebeln auf einem Teller vor hellgrauem Hintergrund von der Seite fotografiert.

Klassisches Bruschetta: Rezept und leckere Variationen

Katharina vom SevenCooks Team
26.09.2020
Du bist auf der Suche nach einer aromatischen Vorspeise, einer mediterranen Beilage oder einem einfachen Beitrag zum Buffet? Dann ist Bruschetta die richtige Wahl! Hier erfährst du, welches Brot sich dafür eignet und mit was du es belegen kannst.

Die besten Artikel und Rezepte

Die besten Rezepte und Artikel als Newsletter direkt in dein Postfach!

Inhaltsverzeichnis:

Was versteht man unter Bruschetta?

Bruschetta zählt zu den italienischen Antipasti und stammt aus Mittel- und Süditalien.

Das Wort Bruschetta leitet sich vom italienischen Verb „bruscare“ ab, welches „rösten“ bedeutet. Im Deutschen wird es „Brusketa“ ausgesprochen.

Ursprünglich als Arme-Leute-Essen bekannt, wurde frisch geröstetes Weißbrot mit einer halben Knoblauchzehe eingerieben und mit Olivenöl beträufelt.

Als Belag nahm man häufig Tomaten und Basilikum.

Doch je nach Region und Belieben gibt es inzwischen unzählige Variationen von Bruschetta.

Bruschetta: Das richtige Brot

Für selbstgemachte Bruschetta ist gutes Brot entscheidend. Am besten nimmst du Weißbrot, wie Ciabatta und Baguette oder ein Bauernbrot.

Mini Baguette Für Bruschetta eignet sich 1-Tag-altes Baguette prima. Foto: SevenCooks

Die Brotscheiben sollten schön knusprig sein. Dafür die Brotscheiben einölen und im vorgeheizten Backofen oder in der heißen Pfanne für ca. 5 Minuten je Seite rösten.

Noch einfacher geht es mit dem Toaster. Dazu die Brotscheiben bis zur gewünschten Bräune toasten.

Bruschetta eignet sich auch ideal als Resteverwertung für älteres Brot. Probiere es aus!

Klassisches Bruschetta: Rezept und Anleitung

Für 8 Scheiben Bruschetta brauchst du:

  • 1 Fleischtomate
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 30 g Kapern
  • 1 Knoblauchzehe
  • Basilikumblätter
  • 8 Scheiben Baguette
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Klassisches Bruschetta Klassisches Bruschetta mit Cocktailtomaten, Zwiebel, Knoblauch, Kapern und Basilikum. Foto: SevenCooks

Für den Belag würfelst du die Tomaten, die Zwiebel und die Kapern. Vermengst alles mit den Basilikumblättern und dem Olivenöl. Danach das Abschmecken mit Salz und Pfeffer nicht vergessen!

Die Baguettescheiben toasten wir und reiben die Schnittfläche mit jeweils einer halben Knoblauchzehe ein. Darauf kommt dann der aromatische Tomatenbelag.

Bruschetta prep Für die richtige Würze kannst du deine getoasteten Brotscheiben mit einer halben Knoblauchzehe einreiben, bevor du die Tomaten darauf verteilst. Foto: SevenCooks

Die Schritt-für-Schritt Anleitung findest du in unserem Rezept Klassisches Bruschetta.

Weitere Bruschetta Variationen

Du bist von der Idee des klassischen Bruschetta ganz begeistert, wünscht dir aber mehr Abwechslung?

Wir haben leckere Bruschetta Variationen für dich:

1. Frühstücks-Bruschetta

Unsere Frühstücks-Bruschetta bringt Farbe auf den Tisch. Zu den roten Tomaten gesellt sich frischer Rucola.

Frühstücksbruschetta Die Frühstücks-Variante unseres Bruschettas ist mindestens genauso lecker, kommt jedoch ganz ohne Knoblauch aus. Foto: SevenCooks

2. Auberginen-Bruschetta

Dieses Bruschetta wird mit Fladenbrot gemacht und mit in der Pfanne gerösteter Aubergine garniert. On top kommen noch gehackte Mandelkerne. Klingt lecker oder?

Auberginen Bruschetta Liefert eine mediterrane Note: Auberginen-Bruschetta. Foto: Anke Schütz

3. Fruchtige Nektarinen-Bruschetta mit Parmaschinken

Bei dieser Bruschetta Variation trifft süße Nektarine auf salzigen Parmaschinken. Sicher nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch was fürs Auge.

Nektarinen-Bruschetta Für alle, die es leicht und fruchtig mögen: Fruchtige Nektarinen-Bruschetta mit Parmaschinken. Foto: SevenCooks

4. Bruschetta mit Tofu und Rucola

Klassichsches Bruschetta ist zwar schon vegan, aber mit Tofu und Rucola schmeckt es auch. Statt Weißbrot wird in diesem Rezept Eiweißbrot getoastet.

Bruschetta mit Tofu und Rucola Wenn es eine Extra-Portion Protein sein darf: Bruschetta mit Tofu und Rucola. Foto: Ulrike Schmid, Sabine Mader und Markus Voll

5. Bruschetta mit Löwenzahnkapern

Eine ausgefallene Bruschetta-Variation am Schluss: Löwenzahnkapern sind Löwenzahnknospen, die im grünen und geschlossenen Zustand eingelegt werden. Sie passen gut zum Tomatenbelag.

Bruschetta mit Löwenzahnkapern Passt dank frischer Löwenzahnknospen super in den Frühling: Bruschetta mit Löwenzahnkapern. Foto: Susanne Kraus

Lesetipps der Redaktion: 

Titelbild: SevenCooks

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.