KitchenhacksSevenCooks & Partner

So gelingt dein veganes Raclette: Clevere Tipps & eine tolle Käsealternative

Profilbild SimonCooks

von SimonCooks

28.11.2020

[Enthält Werbung] Raclette verspricht Genuss in geselliger Runde - und das geht auch vegan: Ich stelle dir die perfekte Käsealternative vor und gebe dir Tipps für Vorbereitung und Einkauf. Für einen leckeren Abend, an den du gerne zurückdenkst.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Warum Raclette so toll ist

Raclette ist für mich eine der tollsten Arten Essen zuzubereiten. Wieso?

Weil Raclette mehr ist als kochen: Es ist ein Event. Du sitzt dabei mit geliebten Menschen am Tisch und unterhältst dich hervorragend, während ihr gemeinsam Essen zubereitet.

Gibt es etwas Schöneres?

Raclette ist das perfekte Essen, um sich mal wieder lang und ausgiebig mit Freunden auszutauschen oder mit der Familie zu feiern. Und das nicht nur an Weihnachten oder Silvester.

Veganes Raclette-Pfännchen Vermisst jemand Käse? So lecker wird dein veganes Raclette mit den Genießerscheiben von Simply V. Foto: SevenCooks

Was ich besonders schön finde: Jeder kann essen, was er möchte. Denn jeder stellt sich sein Pfännchen selbst zusammen.

So kannst du Zutaten, die dir nicht schmecken oder die du nicht verträgst, einfach weglassen - ohne dass du dem Koch das umständlich erklären musst (wie es schon mal passieren kann, wenn man bei jemandem zum Essen eingeladen ist).

Außerdem gibt es kaum eine andere Art zu kochen, bei der man so vielseitig Zutaten kombinieren kann. Übrigens auch eine tolle Methode, viel verschiedenes Gemüse zu essen - da freut sich nicht nur der Gaumen über den Geschmack, sondern auch der Körper über die Nährstoffexplosion.

Kann man Raclette auch vegan machen?

Selbstverständlich. Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte & Co. lassen sich hervorragend zu leckeren Pfännchen kombinieren. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Und auch der Verzicht auf Käse steht deinem Raclette-Genuss nicht mehr im Weg: Denn mittlerweile gibt es tolle Käse-Alternativen, mit denen du dein Pfännchen genauso gut überbacken kannst.

Veganes Raclette-Pfännchen mit Birne und Walnuss Mit dieser köstlichen Käse-Alternative können auch Veganer ihr Pfännchen überbacken. Foto: SevenCooks

Meinen Favoriten stellen ich dir später vor - aber jetzt gibt es erst einmal Tipps für Einkauf und Vorbereitung.

Checkliste: Vorbereitung

Damit dein Raclette ein (entspannter) Erfolg wird, solltest du ein paar Dinge vorbereiten:

  • Natürlich das Raclette-Gerät selbst. Achte darauf, dass es ausreichend groß für die Anzahl an Gästen ist und frage im Zweifel, ob jemand ein zweites Gerät von zuhause mitbringen kann. Ich empfehle mindestens zwei Pfännchen pro Person, sonst muss man recht lange auf sein Essen warten.

  • Räume vorab genug Platz für Zutaten und Beilagen frei. Denn beim Raclette braucht man jede Menge davon - und das Gerät selbst muss ja auch irgendwo stehen. Ein guter Zeitpunkt, den Ausziehtisch zu nutzen oder das Campingtischchen aus dem Keller zu holen.

  • Damit du dein Raclette-Gerät perfekt platzieren kannst, ist manchmal ein Verlängerungskabel nötig, weil der nächste Stromanschluss schon mal ein paar Meter weg sein kann.

  • Kalkuliere etwas Zeit zum Kleinschneiden von Gemüse & Co. ein, bevor die Gäste eintreffen. Einige härtere Zutaten solltest du außerdem vorgaren, wie Blumenkohl, Brokkoli, Hülsenfrüchte und Nudeln.

Zutaten, die sich super fürs Raclette eignen

"Anything goes" trifft auf kaum eine Zubereitungsmethode so sehr zu, wie aufs Raclette.

Was schmeckt, ist erlaubt.

Deshalb lass dich von den folgenden Listen nicht einschränken. Sie sind als Inspiration gedacht, um dir den Einkauf zu erleichtern.

Diese Grundlagen und Sattmacher sind sehr beliebt:

  • Pizzateig oder Blätterteig
  • Brot und Baguette
  • Tortilla-Chips
  • Nudeln

Als mögliche Beilagen empfehle ich dir:

  • Salate deiner Wahl
  • Eingelegtes: Oliven, Artischockenherzen, Gurken, Mais
  • Saucen und Dips

Für die Pfännchen eignen sich unter anderem:

  • Gemüse: Pilze, Tomaten, Zucchini, Karotten, Brokkoli, Aubergine, Paprika, Mais, Blumenkohl, Rosenkohl, Avocado, Zwiebeln, Kartoffeln, rote Bete, Peperoni
  • Hülsenfrüchte: Bohnen, Kichererbsen
  • Fleischersatz: Tofu(würstchen), Seitan, Tempeh
  • Nüsse & Samen (damit's schön knistert): Walnüsse, Pinienkerne, Pistazien, Mandelsplitter
  • Obst: Birne, Apfel, Feigen, Ananas, Pfirsich, Banane

Einkaufen: Tipps für die richtige Menge

Je mehr Zutaten man besorgt, umso schwieriger wird es, die richtige Menge zu erwischen. Schließlich soll jeder satt werden, aber man will hinterher auch nicht zu viel übrig haben.

An diesen Mengen kannst du dich beim Einkauf orientieren:

  • Für Basiszutaten wie Pizzateig/Brot/Nudeln: insgesamt etwa 200-250 g pro Person, nicht jeweils.

  • Gemüse & Obst: 150-200 g pro Person.

  • Eingelegtes (Oliven & Co.): 50-100 g g pro Person

  • Fleischersatz (wie Tofu): 100-150 g pro Person

  • Käse-Alternative: 150 g pro Person

  • Salat: 100 g pro Person

Raclette-Käse: Mein Tipp

Nein, nein, ich habe die (für einige) wichtigste Zutat nicht vergessen: die Käse-Alternative.

Hier habe ich einen besonderen Tipp für dich: die Genießerscheiben von Simply V.

Sie schmelzen richtig schön in deinem Pfännchen. Wir bei SevenCooks haben damit sogar drei Rezepte für dich kreiert.

Raclette-Pfännchen mit den Genießerscheiben von Simply V So lecker könnten deine Pfännchen aussehen - mit den Genießerscheiben von Simply V. Weiter unten gibt es die Rezepte dazu. Foto: SevenCooks

Die Käse-Alternativen von Simply V sind nicht nur für Veganer eine gute Wahl, sondern auch für Menschen mit Unverträglichkeiten. Sie werden aus rein pflanzlichen Zutaten hergestellt und enthalten weder Milcheiweiß, noch Laktose oder Gluten.

Und für alle anderen sind sie eine leckere pflanzliche Alternative, die Abwechslung in die Ernährung bringt.

Die Leckereien von Simply V werden alle im eigenen Werk im Allgäu produziert. Das Besondere daran ist die Mandel, welche in allen Produkten enthalten ist.

Die nächste Verkausstelle in deiner Nähe zeigt dir diese Karte.

Du findest bei Simply auch leckere Rezeptideen und sogar Tipps für dein veganes Raclette.

Gewinnspiel: Mit etwas Glück kannst du hier eines von 9 Raclette-Geräten oder eines von 25 Jenga-Spielen gewinnen: Jetzt mitmachen!

Rezepte: Ideen für leckere Raclette-Pfännchen

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - das ist das Schöne am Raclette. Falls du Inspirationen brauchst, haben wir für dich drei kreative Pfännchen-Rezepte (mit den Genießerscheiben von Simply V):

1. Das Winterpfännchen mit Rosenkohl und Maronen

Veganes Winterpfännchen Überzeugt mit einer kreativen Kombination winterlicher Zutaten. Foto: SevenCooks

2. Das Birnen-Walnuss-Pfännchen

Vegane Raclette-Pfännchen mit Birne und Walnuss Harmoniert herrlich miteinander: Süße Birne und erdige Walnuss. Foto: SevenCooks

3. Das Nachos-Surpreme-Pfännchen

Veganes Raclette-Pfännchen mit Nachos Ein Hauch von Mexiko: Bohnen, Mais und Jalapeños. Foto: SevenCooks

Lesetipps:

Zur Transparenz: Dieser Artikel enthält eine bezahlte Produktplatzierung. Das beeinflusst nicht die Informationen und Tipps im Text. Die sind, wie immer, sorgfältig recherchiert oder beruhen auf eigenen Erfahrungen.

Titelbild: SevenCooks

Rezeptvorschläge zum Artikel

Ziegenkäse-Feigen-Raclette
47
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.
Ziegenkäse-Feigen-Raclette
Einfach | 15 Min. | 201 kcal
Birnen-Walnuss-Pfännchen
33
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Birnen-Walnuss-Pfännchen
Einfach | 15 Min. | 192 kcal
Winterpfännchen
34
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Winterpfännchen
Einfach | 25 Min. | 217 kcal
Nachos-Supreme-Pfännchen
57
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Nachos-Supreme-Pfännchen
Einfach | 20 Min. | 251 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.