Gesund leben

News der Woche: Schadet zu viel Salz dem Gehirn?

Profilbild SimonCooks

von SimonCooks

19.1.2018

Was letzte Woche los war: Deutsche Handelsriesen wollen Zucker in Eigenmarken reduzieren, ein französischer Babymilch-Hersteller ruft Millionen Produkte zurück und Forscher erklären den Zusammenhang zwischen rotem Fleisch und Darmkrebs.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Die spannendsten Nachrichten aus dem Bereich Ernährung der vergangenen sieben Tage:

Verlangsamt Salz das Denken?

Salz gehört neben Zucker und Fett zu den üblichen Verdächtigen in Gesundheitsfragen. Forscher aus New York liefern mit einem Experiment weitere Argumente für einen moderaten Salzkonsum.

Sie verabreichten Mäusen über einen längeren Zeitraum die 8- bis 16-fache Dosis ihres normalen Salzkonsums und stellten dabei fest, dass sich ihre Denkleistung verschlechterte.

Da die verantwortlichen "Endothelzellen" auch im menschlichen Gehirn vorkommen, könnte das durchaus Hinweise auf die Wirkungsweise von überhöhtem Salzkonsum auf unser Denken geben.

Mehr zum Experiment auf spektrum.de

Hersteller reduzieren Zucker

Dass der Durchschnittsdeutsche zu viel Zucker isst, ist kein Geheimnis. Viele Erkrankungen wie Diabetes, Fettleibigkeit und Bluthochdruck lassen sich darauf zurückführen.

Dass Lebensmittelhersteller ihre Rezepturen entsprechend anpassen wollen, ist allerdings neu.

Die vier Handelsriesen Rewe, Edeka, Aldi und Lidl wollen den Zuckeranteil in Eigenmarken reduzieren. Teilweise wurden Senkungen von bis zu 40 Prozent kommuniziert.

Verbraucherschützer halten das für extrem zuckerhaltige Produkte allerdings nicht für ausreichend und fordern gesetzliche Vorgaben.

Mehr dazu auf handelsblatt.de

Verseuchte Babymilch aus Frankreich

Babymilch des französischen Lactalis-Konzerns ist mit Salmonellen infiziert. Mehr als 12 Millionen Packungen in 83 Ländern wurden zurückgerufen.

In Deutschland verkauft der Molkereikonzern, der zu den größten der Welt zählt, nach eigenen Angaben keine Babymilch.

Mehr auf spiegel.de

Rotes Fleisch und Darmkrebs

Wissenschaftler der Harvard Universität haben Ernährung und Gesundheitsverhalten von über 100.000 Menschen im Zeitraum von 26 Jahren untersucht.

Sie stellten fest, dass der Konsum von viel rotem Fleisch und zuckerhaltigen Produkten nicht nur Entzündungen förderte, sondern auch die Entstehung von Darmkrebs.

Mehr dazu auf sz.de

Video der Woche: Blutdruck senken durch weniger Salz

Passend zur Salz-Debatte: Dieses Video vom NDR zeigt, welche Auswirkungen Salz auf den Blutdruck hat und gibt Tipps für Menschen mit Bluthochdruck.

Das könnte dich auch interessieren:

Rezeptvorschläge zum Artikel

1027
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Lasagne aus der Pfanne

Einfach | 40 Min. | 451 kcal
152
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.

Miso-Suppe

Mittel | 25 Min. | 83 kcal
92
Vegetarisch
Jetzt einloggen und dieses vegetarische Rezept in deiner Sammlung speichern.

Partybrot

Einfach | 25 Min. | 426 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.