Gesund lebenFamilie und Kinder

Darf ich Kirschen essen und dazu Wasser trinken?

Profilbild SimonCooks

von SimonCooks

8.6.2020

Kurz und knackig: In dieser Artikelserie beantworten wir dir schnell und einfach Fragen rund um Ernährung und Kochen. Heute erfährst du, ob die Empfehlung aus Omas Zeiten stimmt: "Niemals Kirschen essen und Wasser trinken".

Ideen gehen nie aus, das Essen ist gesund und der Geschmack einfach Bombe.
- Bibschi85

Ja, du kannst Bauchschmerzen bekommen, wenn du Kirschen isst und dazu Wasser trinkst. Allerdings ist daran nicht das Wasser Schuld.

Es liegt eher daran, dass du zu viele Kirschen gegessen hast. Denn zu viel rohes Obst - genauso wie rohes Gemüse - kann unserer Verdauung zu schaffen machen; vor allem, wenn wir nicht daran gewöhnt sind.

Das sollte dich nicht davon abhalten, Rohkost zu essen. Sie isst sehr gesund und enthält zum Beispiel mehr Vitamine als gegarte Nahrungsmittel. Achte lediglich darauf, wie viel dein Körper verträgt. Und wasche die Kirschen vorher gründlich, um Keime zu entfernen.

Woher kommt die Behauptung, dass Kirschen und Wasser Beschwerden verursachen?

Harald Seitz vom Bundeszentrum für Ernährung vermutet, "dass die Warnung auf die schlechte Trinkwasserqualität in früheren Zeiten zurückzuführen ist.“ Verantwortlich für die Magenbeschwerden waren nicht die Kirschen, sondern Keime im Wasser. Ein Problem, das wir heute zum Glück nicht mehr haben.

Eine andere Theorie lautet: Das Wasser schwemmt die Kirschen vom Magen in den Darm, bevor die Magensäure sie ausreichend zersetzen konnte. Im Darm beginnen sie zu gären und das verursacht die Bauchschmerzen. Wissenschaftlich belegt wurde diese Theorie aber nie.

Hast du eine Frage, auf die du eine kurze Antwort wünschst? Dann schreib uns!

Lesetipps der Redaktion: 

Titelbild: SevenCooks

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.