Nachhaltigkeit

Buchtipp: Anständig leben - ein Selbstversuch

Profilbild KatharinaCooks

von KatharinaCooks

1.3.2017

Sarah Schill, die Vegetarier bemitleidend ansah während sie sich ein Rindersteak gönnte, wagte ein Experiment: weniger Konsum, kein Plastik und veganes Essen. Daraus entstand ein mutmachender Erfahrungsbericht über Tierwohl und Wegwerfgesellschaft.

Was koche ich heute?

Lass dir Rezepte vorschlagen, die genau zu dir passen. Jeden Tag neu - gesund und lecker.

Hol dir die SevenCooks App

Die Autorin Sarah Schill bezeichnete sich selbst als Umweltschwein und transformierte sich zum Gutmenschen. Sie hat ihr Leben komplett umgestellt und verzichtete auf Konsum, Plastikmüll und tierische Produkte. Ihre Erfahrungen darüber schrieb sie in ihrem Buch „Anständig leben“ nieder.

Es begann mit der scheinbar harmlosen Berechnung ihres ökologischen Fußabdrucks. Dabei wird aus persönlichem Konsumverhalten und Ressourcenverbrauch errechnet, wie viel Hektar Land es bräuchte, wenn alle so leben würden. Die Berechnung bescherte der Autorin einen Schock. Ihr ökologischer Fußabdruck lag bei 5,32 Hektar. Würden alle Menschen so wie sie leben, bräuchten wir 2,96 Erden. Bei einem fairen Fußabdruck wären es 1,8 Hektar.

Daraufhin beschloss Sarah Schill ein Selbstexperiment in drei Akten zu starten. Sie ernährt sich einen Monat lang vegan, verzichtet danach auf Plastik und sucht sich eine Gruppe Gleichgesinnter. Mit einer gelungenen Mischung aus Fakten und Erfahrungsbericht beschreibt die Autorin ihren Selbstversuch.

Als Leser fiebert man mit, wenn sie ihre Herausforderungen beschreibt und mehrmals vor dem Aufgeben ihres Experiments ist. Schließlich wäre sie unterwegs fast verhungert, da veganes Essen an deutschen Bahnhöfen eher Mangelware ist.

Mit selbstironischem Ton gibt sie eine gute Einführung in viele Themen, Zusammenhänge und Widersprüche des nachhaltigen Lebens. Zum Beispiel klärt sie darüber auf, dass rund 98 Prozent des Sojamehls als Nutztierfutter verwendet wird und nicht, um Fleischalternativen wie Tofu herzustellen.

Hat der Selbstversuch das Leben verändert? Die Autorin lebt heute immer noch überwiegend vegan, kauft regional und saisonal ein. Doch auf Plastik zu verzichten gelingt ihr nicht immer, da sie beruflich viel unterwegs ist.

Wer sich also für die Themen vegane Ernährung, Plastikmüll und Engagement interessiert, hat mit diesem Buch eine kompakte und gut lesbare Sammlung an gut recherchierten Fakten und weiterführenden Quellen.

SevenCooks-Buchtipp: Anständig leben von Sarah Schill, erschienen im Südwest Verlag. Taschenbuch, 14,99€.

Rezeptvorschläge zum Artikel

Milchreis mit karamellisierten Nektarinen
27
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Milchreis mit karamellisierten Nektarinen
Einfach | 25 Min. | 377 kcal
Kohlrabispaghetti und gebratene Kräuterseitlinge herb asiatisch mit Sesamkräckern
18
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Rote Bete Suppe mit Kürbis
334
Vegan
Jetzt einloggen und dieses vegane Rezept in deiner Sammlung speichern.
Rote Bete Suppe mit Kürbis
Einfach | 45 Min. | 430 kcal

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.